Kuba: Yoani Sánchez erhält „Knight International Journalism Award 2015“

sachez

Yoani María Sánchez Cordero trotzt der Diktatur: Fotos: Sánchez)
Datum: 20. Mai 2015
Uhrzeit: 13:52 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die weltberühmte kubanische Bloggerin und Philologin Yoani María Sánchez Cordero hat den „Knight International Journalism Award 2015“ gewonnen. Die Jury begründete ihre Wahl mit der unerschrockenen und hervorragenden Berichterstattung der 39-jährigen. Trotz permanenter Schikane durch das kommunistische Regime überwand Yoani Zensur, Verhaftungen und schlechten Internetzugang. Durch ihre Berichterstattung gewährte sie der ganzen Welt einen seltenen – und vor allem unzensierten – Einblick in das tägliche Leben der unter der Diktatur leidenden kubanischen Bevölkerung.

bloggerin

Am 21. Mai 2014 startete Yoani Sánchez mit der Onlinezeitung „14ymedio“ die erste privat betriebene und von der Regierung unabhängige Zeitung Kubas seit dem Sieg der Revolution im Jahre 1959. Erklärtes Ziel des Projekts ist es, die „komplette Spannbreite von Nachrichten, Meinungskolumnen und Fakten über die Realität unserer Insel abzudecken“. Zahlreiche Prominente, wie der peruanische Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa sowie der polnische Solidarność-Aktivist und Friedensnobelpreisträger Lech Wałęsa unterstützen dieses Projekt. Wałęsas Stiftung gehört auch zu den Geldgebern dieses Projektes.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!