US-Flugzeug über Venezuela: US-Militär entschuldigt sich

avn

Venezuelas Verteidigungsminister Vladimir Padrino (Foto: AVN)
Datum: 18. November 2015
Uhrzeit: 17:42 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Verteidigungsminister Vladimir Padrino hat am Sonntag (8.) bekannt gegeben, dass ein US-Spionageflugzeug vom Typ Dash 8 zweimal den Luftraum des südamerikanischen Landes verletzt hat. Das Links-Regime hatte angekündigt, „diesen Fall von militärischer Provokation“ vor die UN zu bringen. Am Mittwoch (18.) berichtete „CNN“, dass General John Kelly, Kommandierender des Regionalkommandozentrums „United States Southern Command“ (SOUTHCOM), den Vorfall einräumte und sich dafür entschuldigte.

Demnach flog das US-Flugzeug über dreieinhalb Minuten durch den Luftraum von Venezuela. Kelly stellte klar, dass die Maschine von einer Insel und nicht vom Festland aus gestartet war – ihr Einsatz galt einer Anti-Drogen-Mission. “ „Wir geben dies zu und entschuldigen uns für den Vorfall“, zitiert „CNN“ den US-Militär. Nur zwei Tage später hatte die US-Drogenvollzugsbehörde ( Drug Enforcement Administration, DEA) in Zusammenarbeit mit der haitianischen Polizei zwei Neffen der Ehefrau des venezolanischen Präsidenten in Port-au-Prince festgenommen und in die USA überführt. Beide werden in New York angeklagt, Transport von Kokain über Honduras in die USA vorbereitet zu haben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Ha, wenn ihr mit euren Russenschrott den kolumbianischen Luftraum mehrmals verletzt,ist das normal,oder? Ihr habt sie doch wirklich nicht mehr alle zusammen. Narcostaat !!!

  2. 2
    DonRWetter

    Kein Wunder das der Clan von Mad Burro da durchdreht wenn die Yankees anfangen ihren doch so lukrativen Nebenverdienst kaputt zu machen indem sie die Familie vom Oberesel verhaften.

  3. 3
    gringo

    Eine Dash 8 für ein Spionageflugzeug zu halten, dazu
    gehört die Hirnrissigkeit eines Madburro und seiner Kumpane.

    • 3.1
      Martin Bauer

      Naja, so ganz von der Hand zu weisen ist das mit dem Spionageflugzeug nicht. Die Dash 8 wird nicht nur von vielen Küstenwachen zur Kotrolle ihrer See- und Lufträume benutzt, sondern auch von der U.S. Air Force (als E-9A „Widget“), und dies obwohl „U.S. Customs and Border Protection“ seine eigenen Dash 8 hat. Die werden keinem erzählen, welche z.T. leicht auswechselbare elektronische und optische Ausrüstung gerade an Bord ist und zu welchem Zweck sie in der südlichen Karibik unterwegs sind, ausser dem Aufspüren von Drogentransporten. Wozu auch?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!