Parlamentswahlen Venezuela: Sicherheitsproblem – EU Parlament sagt Reise ab

parlament

Europäisches Parlament mit offiziellem Sitz in Straßburg (Foto: europeanparliament)
Datum: 02. Dezember 2015
Uhrzeit: 14:27 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine offizielle Delegation des Europäischen Parlaments hat ihre Reise nach Venezuela aus Sicherheitsgründen abgesagt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur „Europa Press“ und beruft sich bei ihrer Meldung auf parlamentarische Quellen. Die Reise in das südamerikanische Land war letzte Woche vom Parlament genehmigt worden. Abgeordnete aus allen Fraktionen (12 Mitglieder) sollten ihre Reise am Donnerstag (3.) beginnen, der Rückflug war am Montag (7.) geplant.

Demnach hat eine aktuelle Sicherheitsanalyse, die vor jeder Auslandsreise der Delegierten durchgeführt wird, ein „ziemlich starkes Sicherheitsrisiko“ ergeben. Die Sicherheitsdienste hätten deshalb empfohlen „unter keinen Umständen“ nach Venezuela zu reisen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    thor

    Weicheier…

    • 1.1
      fideldödeldumm

      Wenigstens von den Linken hätte ich erwartet, dass sie ihre Brüder und Schwestern mal besuchen wollen, wo es doch im wahren Sozialismus so toll sein muss.

      • 1.1.1
        Gringo

        Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis

  2. 2
    der Sachse

    Ich habe nichts Anderes erwartet, deshalb ist die Absage nicht ueberrrschend. Das sollte Konsquenzen fuer Mad&Burro haben. Da ist die EU jedoch einfalls- und ideenlos und zu fremdgesteuert.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!