Mexiko: Dickster Mann der Welt ist tot

fett

Erst am 28. Oktober hatte sich Andrés Moreno im mexikanischen Guadalajara einer Operation zur Magenverkleinerung unterzogen (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 26. Dezember 2015
Uhrzeit: 09:12 Uhr
Ressorts: Mexiko, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Der dickste Mann der Welt ist tot. Der Mexikaner Andrés Moreno ist am Freitag (25.) in der Stadt Obregón gestorben, wie Familienangehörige über die sozialen Netzwerke bekannt gegeben haben. Der 38-Jährige ist einer Bauchfellentzündung und einem Herzinfarkt erlegen, wie berichtet wird. Sein Höchstgewicht wird mit 444 Kilogramm angegeben.

Erst am 28. Oktober hatte sich Andrés Moreno im mexikanischen Guadalajara einer Operation zur Magenverkleinerung unterzogen, um sein Gewicht zu reduzieren. Zu dem Zeitpunkt wog Andrés Moreno 323 Kilogramm. Allerdings musste er sich nach Medienberichten nur einen Monat später wegen einer Hernie ( Austritt von Eingeweiden aus der Bauchhöhle) einer weiteren Operation unterziehen, bei der ebenso etwa 80 Zentimeter seines Darms entfernt werden mussten.

Dennoch war Moreno zuversichtlich. Er träumte sogar davon, eine Stiftung zu gründen und anderen zu helfen, die wie er unter extremen Übergewicht leiden. Erst vor einer Woche hieß es noch in einer Reportage über ihn, dass sich sein Leben mit nunmehr 250 Kilogramm radikal geändert habe. Verbrachte er vor der Operation die Tage im Bett liegend, weil ihm der Atem für jegliche Bewegung fehlte, schaffte er es wenige Wochen später, ohne Probleme alleine vom Zimmer ins Wohnzimmer zu gehen, spazierengehen und die frische Luft zu genießen. Sein Traum war es, ein Gewicht von 75 Kilogramm zu erreichen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!