Aruba: Kunst in der Karibik

aruba

Vom 16. bis 18. September findet auf der Karibikinsel Aruba erstmalig die Aruba Art Fair statt (Foto: FremdenverkehrsamtAruba)
Datum: 09. August 2016
Uhrzeit: 12:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vom 16. bis 18. September wird Aruba vom Strandparadies zum Kulturmekka: das One Happy Island steht dann ganz im Zeichen der Kunstmesse Aruba Art Fair. Zentrales Thema ist “einheimische” Kunst und deren Schöpfer. Neben bildender Kunst werden auch darstellende Kunstformen wie Tanz, Theater, Poesie oder Musik gezeigt. 13 Künstler aus aller Welt, darunter der deutsche Street Artist Bond Truluv, schaffen aus ikonischen Gebäuden wie der Nationalbibliothek oder dem Setar Building ihre ganz persönlichen Kunstwerke, die allesamt die farbenfrohe Kultur und das reiche Erbe der Insel wiederspiegeln. Truluvs Werke reisten schon um die ganze Welt, er stellte bereits in Europa, Afrika und vor allem Asien aus. Truluv experimentiert ständig mit neuen Materialien und Stilrichtungen wie Leinwand, Videokunst, Installationen oder Lichtmalerei. Bei verschiedenen Workshops bringt er während der Aruba Art Fair lokalen Künstlern seine Philosophie nahe.
Auch weitere bekannte Namen aus der Street Art Szene wie Guache aus Kolumbien, Leon Keer aus den Niederlanden oder Farid Rueda aus Mexiko reisen zur Aruba Art Fair auf das One Happy Island.

Ziel der Aruba Art Fair ist es, das reiche kulturelle Erbe Arubas zu präsentieren und in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei wird ein großes Augenmerk auf das Facettenreichtum gerichtet, traditionelle Ausdrucksformen werden neben modernen Stilrichtungen gezeigt und auch Werke aus dem Bereich Mode und Design finden ihren Platz. Während der Messe wird Kunst nicht nur gezeigt und verkauft sondern auch geschaffen. Bei drei verschiedenen Wettbewerben kann sich auch die Bevölkerung kreativ einbringen: Zu Ehren des 125. “Geburtstags” der Aruba Aloe gestalten zehn lokale Künstler im Rahmen des Aloe 125 Wettbewerbs Aloe-Skulpturen von einem Meter Höhe. Dabei können die Künstler ihren Ideen freien Lauf lassen, solange die Gestaltung nachhaltig ist. Die Skulpturen werden nach der Aruba Art Fair an öffentlichen Plätzen auf der ganzen Insel ausgestellt.

Die Kochkunst spielt auf Aruba eine große Rolle, deshalb hat die örtliche Tourismusindustrie auch den Kulinarik-Wettbewerb ins Leben gerufen. Sechs hochrangige Chefköche aus den besten Restaurants der Insel nehmen daran teil und bilden Teams mit Kochschülern der örtlichen Berufsschulen. Die Aufgabe ist es, ein von einem Gemälde inspiriertes Dessert aus lokalen Zutaten zuzubereiten. Die Gemälde wurden von internationalen Künstlern geschaffen und von den sechs Chefköchen ausgewählt. Der siegreiche Nachtisch wird beim Auktions-Dinner am Freitagabend serviert.

Bei der Art Expression wiederum rufen Schulen und Hilfsorganisationen dazu auf, sich auf einer drei Meter großen Leinwand zu verewigen. Hintergrund ist es, Kunst als Form der Zusammenarbeit darzustellen. Jede der insgesamt 20 Institutionen erhält eine Leinwand, die es unter dem Thema “Was bedeutet Kultur für dich” zu einem Kunstwerk zu machen gilt.

Aruba gehört zur Inselgruppe der niederländischen Antillen vor der Küste Südamerikas und ist ein ideales Ziel für Sonnenanbeter, Wassersportler, Naturfreunde und Kulturliebhaber. Wer sich an den endlosen Sandstränden satt gesehen hat, kann das Landesinnere mit seiner Flora und Fauna erkunden oder sich auf Entdeckungsreise in die koloniale Vergangenheit begeben. Mit einer herausragenden Gastronomie, einer ausgezeichneten Infrastruktur und einem breiten Angebot an Unterkünften kann die Insel selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden. Ein karibisches Flair mit niederländischen Einflüssen schafft eine einmalige und absolut sichere Urlaubsatmosphäre, in der sich Groß und Klein gleichermaßen wohlfühlt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!