Ecuador: Oberster Gerichtshof der USA weist Klage gegen Chevron zurück

danyglover

"Entsetzter" Dany Glover (Foto: gob.ve.)
Datum: 19. Juni 2017
Uhrzeit: 18:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat am Montag (19.) eine Klage von ecuadorianischen Bürgern gegen den Ölkonzern Chevron zur Zahlung von von 8,65 Milliarden US-Dollar zurückgewiesen. Im letzten Kapitel eines langjährigen Rechtsstreits argumentiert die Justiz, dass es keinen Zweifel über die Verschmutzung selbst gibt, Umweltberichte wurden allerdings manipuliert und die Anwälte der Kläger haben die Verhandlungen in Ecuador durch Bestechung und gefälschte Beweise beeinflusst.

Chevron war wegen massiver Umweltverschmutzungen im Amazonasgebiet in Ecuador zu einer Milliarden-Strafe verurteilt worden. Ein Experte hatte eine Entschädigungszahlung von knapp 28 Milliarden Milliarden Dollar empfohlen. Der Rechtsstreit zieht sich seit bereits seit 1993 hin. Damals wurde eine Klage der ecuadorianischen Amazonas-Gemeinschaft in New York eingereicht. US-Gerichte entschieden allerdings mehrfach, dass der Fall in Ecuador verhandelt werden müsse.

Dem Ölkonzern wird vorgeworfen, Milliarden von Gallonen giftigen Abfalls in den Amazonas abgelassen zu haben. Die Menge des ausgelaufenen Rohöls soll dabei anderthalbmal so viel wie 1989 beim Exxon-Valdez-Tankerunglück vor Alaska betragen. Chevron war zu diesem Zeitpunkt nicht in Ecuador aktiv. Dafür aber Texaco, ein anderer US-Ölkonzern, der im Jahr 2001 von Chevron gekauft wurde.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!