Stunde null in Venezuela: Mindestens 16 Tote bei „Abstimmung für die Revolution“

oto

Massive Wahlenthaltung in Venezuela (Foto: Twitter)
Datum: 31. Juli 2017
Uhrzeit: 10:13 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Gewalt auf den Straßen, mindestens sechzehn Tote und Betrugsvorwürfe – die Wahl zur verfassungsgebenden Versammlung in Venezuela stützt das sozialistische Land weiter in die Krise. Präsident Maduro wertet diese dennoch als Erfolg. An der „größten Abstimmung für die Revolution“ nahmen nach Angaben der Opposition lediglich 12,4% der in die Wahlliste eingetragenen Wähler teil. Vor allem außerhalb von Caracas kam es zu zahlreichen Auseinandersetzungen zwischen protestierender Opposition und Nationalgarde. Für Montag (31.) hat die Opposition zu weiteren Protestmärschen aufgerufen.

Nach der Wahl analysiert der Staatenbund „Mercosur“ (Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay) die endgültige Aussetzung von Venezuela. Mit Mexiko, Brasilien, Argentinien, Chile, Costa Rica, Peru, Panama, Kolumbien, Spanien, Großbritannien, Kanada und den USA haben bereits die ersten Regierungen bekannt gegeben die Verfassungsreform nicht anzuerkennen.

„Wir werden weiterhin fest und schnell gegen die Architekten des Autoritarismus in Venezuela Maßnahmen ergreifen“, so ein Sprecher des US-Außenministeriums. Es wird erwartet, dass Washington am Montag neue wirtschaftliche Sanktionen gegen das Regime verhängt. Oppositionspolitiker Leopoldo López hat „die Welt“ aufgefordert, die Konstituierende Versammlung zu ignorieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Marschiert weiter in Caracas,statt eine Übergangsregierung zu benennen.Der Nationalversammlung bleiben noch 72 std.,dann hat sich,s ausmarschiert.Ich schätze,dass nicht mal 72 std.vergehen werden ,sindern nur wenige Stunden und die Verbrecher sich im Parlament einnisten werden,natürlich geschützt durchs Militär.Kurios wie immer,dass alle Toten von Seiten Tachira und Merida kommen?

  2. 2
    Der Bettler

    Es ist eine riesen Sauerei,und man ist so hilflos. Da ich z.Z. zum Gesundheitscheck in Deutschland bin,und beim googlen nichts erfahre, hätte ich gerne gewußt,ob die 100.- Bolis noch gelten,oder am 20 Juli entgültig aus dem Verkehr gezogen wurden,und ob für die 2 Narcosobrinos schon das Strafmaß bekannt ist.Dank im voraus für Antworten.

    • 2.1
      annaconda

      Die 100 bolos sind noch gültig.Maduro nicht ! Die Urteilsverkündung für die Narcosobrinos ist im September,glaube 10. oder 12.September.Grüsse

    • 2.2
      Andreas Haller

      Hallo Annaconda ,
      Die 100 bolos Scheine sind noch gueltig bis zum 20.09.17 aber wahrscheilich wird dies auch wieder verlaengert.
      Lg
      Andreas

  3. 3
    Der Bettler

    Danke annaconda,dieses mal hat der Vollpfosten die Verlängerung gar nicht verkündet.

    • 3.1
      colibri

      Da müssen Sie halt mal ein bissel die Zeitung lesen. Es bekommt halt nicht jeder „Vollpfosten“ mit, was so alles in VE verkündet wird:
      La vigencia del billete de 100 bolívares será extendida hasta el 20 de septiembre, según publica la Gaceta Oficial número 41.192, de fecha 13 de julio.

      • 3.1.1
        annaconda

        Wie fein,dass sie noch daran glauben was die in der Gaceta Oficial verkünden.Ese billete es mas duro que matar……maduro😂😂.Bis dahin ob noch gültig oder nicht,wird es eh keinen Wert mehr besitzen.Maduro hat glaube ich jetzt grössere Sorgen.Er hat sich in der eignen Falle verwickelt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!