IGFM begrüßt Verleihung des Sacharow-Preises an die demokratische Opposition in Venezuela

madurismo

Diktator Maduro ist in Lateinamerika weitgehend isoliert (Foto: Archiv)
Datum: 26. Oktober 2017
Uhrzeit: 15:17 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), Frankfurt am Main, begrüßt die Verleihung des Sacharow-Preises für Meinungsfreiheit durch das Europäische Parlament an die demokratische Opposition in Venezuela. „Öffentlichkeit hilft“, betont der IGFM-Vorsitzende Edgar Lamm. Dieser Preis lenke die Aufmerksamkeit wieder auf das diktatorische Regime in Venezuela.
Unter Venezuelas Präsident Maduro werde die Opposition immer rücksichtsloser unterdrückt. Die Zahl der politischen Häftlinge in Venezuela sei seit Januar 2017 von 114 auf über 600 im September 2017 gestiegen. Die Zahl der willkürlichen Kurzzeitverhaftungen seit Jahresbeginn belaufe sich sogar auf über 5.000 Personen. Die meisten Inhaftierungen erfolgten während der Proteste gegen das Regime von Präsident Maduro in den Monaten April bis August 2017. 170 Personen verloren bei diesen Protesten ihr Leben.

Die politischen Gefangenen befinden sich – zumeist ohne Gerichtsurteil – im Gefängnis des Geheimdienstes SEBIN (Servicio Bolivariano de Inteligencia Nacional) „El Helicoide“ in Caracas sowie in dem ebenso berüchtigten Gefängnis in Ramo Verde im Bundesstaat Miranda. Familienangehörige berichten immer wieder von menschenunwürdiger Behandlung und Folter. Der Zugang zu unabhängigen Rechtsanwälten wird verweigert.

Die IGFM fordert die venezolanische Regierung auf, die politischen Häftlinge umgehend frei zulassen. Außerdem fordert sie den Zugang internationaler Experten zu den Gefängnissen in Venezuela, um sich über die Haftbedingungen ein Bild zu machen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. „Dieser Preis lenke die Aufmerksamkeit wieder auf das diktatorische Regime in Venezuela.“ – Ja, die gleiche Art von Aufmerksamkeit, wie die Gaffer bei einem Verkehrsunfall. Auch da hilft keiner.

    • 1.1
      noesfacil57

      Tja, genau so ist es!
      Allerdings wer soll schon helfen und auf Grundlage von was?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!