United Airlines startet Direktverbindung von New York nach Argentinien

united

Mit Stand Juli 2017 besteht die Flotte der "United Airlines" aus 747 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 14,3 Jahren (Foto: United)
Datum: 03. November 2017
Uhrzeit: 13:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Vereinigten Staaten haben ein neues Tor nach Lateinamerika geöffnet. Diesmal mit Argentinien. Die Fluggesellschaft „United Airlines“ hat diese Woche die neue Direktverbindung zwischen dem Flughafen „Newark Liberty International Airport“ in der Nähe von New York und dem „Aeropuerto Internacional Ministro Pistarini de Buenos Aires“ aufgenommen. „United“ ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance und Muttergesellschaft von United Express, der Frachtabteilung United Cargo sowie der United Services für Flugzeugwartung.

Das weltweite Streckennetz der Airline umfasste im August 2015 neben den 226 US-amerikanischen Zielorten mehr als 136 Flugziele in 58 Ländern auf sechs Kontinenten. Insgesamt betreibt die Gesellschaft mehr als 4.700 Flüge pro Tag. Mit Stand Juli 2017 besteht die Flotte der „United Airlines“ aus 747 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 14,3 Jahren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!