Digicel spendet weitere Zelte für Obdachlose in Haiti

Datum: 10. Juni 2010
Uhrzeit: 18:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Digicel Haiti kündigte am Mittwoch an, weitere 19.000 Sechs-Personen-Zelte zum Schutz vom mehr als 100.000 Haitianern, die in Notunterkünften leben, zu verteilen. Die Aktion startete am heutigen Donnerstag und wird innerhalb einer Woche abgeschlossen sein.

Digicel Haiti CEO Maarten Boute teilte mit, dass eine Gruppe von 120 Freiwilligen Mitarbeitern des Unternehmens die Verteilung der Zelte verwalten wird. Diese Freiwilligen werden in mehrere Gruppen aufgeteilt und die 19.000 Zelte persönlich an mehr als 150 Organisationen verteilen. Die Zelte wurden speziell für schwere Regenfälle entwickelt und können schwere Sturzfluten überstehen.

„Diese Initiative bedeutet, dass 100.000 Haitianer, die derzeit auf den Straßen mit unzureichenden Schutz oder in provisorischen Behausungen leben, einen verbesserten Schutz erhalten und so den Gefahren der Hurrikansaison 2010 besser begegnen werden“ teilte Boute mit. Organisationen, die mit den Zelten von Digicel ausgestattet werden, sind unter anderem das Rote Kreuz Haiti, World Vision, Food for the Poor, Catholic Relief Services und die Nationale Polizei. Laut Boute wurden bisher rund 63.000 Zelt verteilt, Digicel erhöhte diese Zahl um weitere 30%. Die Zelte – von einem Hersteller in den USA gekauft – wurden auf vierzehn 40-Fuß-Containern verschifft und kamen Anfang des Monats in Port-au-Prince an.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!