Air France: Bombendrohung auf Flug AF 443 war Fehlalarm

air-france-recife

Datum: 11. Juli 2010
Uhrzeit: 10:20 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Maschine mit 423 Menschen an Bord landete sicher in Recife

Wie die französische Fluggesellschaft Air France am Sonntagmorgen (11.) mitteilte, hat es sich bei der Bombendrohung auf Flug AF 443 von Rio de Janeiro in Brasilien nach Paris in Frankreich um einen Fehlalarm gehandelt. Die Maschine war am Samstagabend in Recife in Pernambuco notgelandet, an Bord befanden sich 405 Passagiere und 18 Besatzungsmitglieder.

Nach dem Start sei eine entsprechende Drohung am Flughafen Tom Jobim in Rio de Janeiro eingegangen, erläuterte ein Sprecher der französischen Fluggesellschaft. Der Tower informierte umgehend den Piloten, der sich für den außerplanmäßigen Zwischenstopp entschied. Die Boeing 747 war bereits auf Höhe der Stadt Natal im Bundesstaat Rio Grande do Norte und somit bereits in Begriff, das brasilianische Festland zu verlassen.

Den Passagieren wurde vom Piloten zunächst erklärt, die Maschine müsse aufgrund technischer Probleme umkehren. Der internationale Flughafen Gilberto Freyre in Guararapes / Recife war der nächstgelegene Flughafen, auf dem die grosse Maschine landen konnte. Er wurde für rund 30 Minuten voll gesperrt, die Boeing landete sicher gegen 19.53 Uhr. Die Passagiere erfuhren erst nach Verlassen der Maschine den wahren Grund, der zur Unterbrechung des Fluges führte. „Wir wurden alle durchleuchtet. Viele Personen waren sehr nervös, da sie gar nicht wussten, was geschehen war“ so eine Passagierin gegenüber brasilianischen Medien.

Sicherheitsbeamte der Luftaufsicht, der Bundespolizei, der Flughafenverwaltung sowie ein spezielles Bombenräumkommando begannen umgehend, Passagiere und Gepäck aufs Genauste zu kontrollieren. Anschliessend wurden die Fluggäste in Hotels gebracht, nur wenige verblieben am Flughafen. In den frühen Morgenstunden wurde schließlich begonnen, die Maschine einer weiteren, noch gründlicheren Untersuchung zu unterziehen, die vermutlich erst am frühen Nachmittag abgeschlossen sein wird.

Der Weiterflug mit der Maschine ist laut Air France nun für 20.10 Uhr Ortszeit am Sonntagabend vorgesehen, da zudem erst dann die vorgeschriebene Ruhepause für die Besatzungsmitglieder endet. Eine Ersatzcrew steht an dem im Nordosten Brasiliens gelegenen Flughafen nicht zur Verfügung.

Flug AF 443 startete laut Flugplan um 16:18 Uhr Ortszeit vom Internationalen Flughafen Antonio Carlos Jobim (Galeão) in Rio de Janeiro, Brasilien. Nach einer Flugdauer von 10 Stunden und 40 Minuten war die Landung für 8:00 Uhr morgens Ortszeit auf dem Charles De Gaulle Airport in Paris, Frankreich vorgesehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!