Chile: Schiedsrichter von Spieler brutal gewürgt

schiedsrichter-chile

Datum: 19. Juli 2010
Uhrzeit: 14:47 Uhr
Ressorts: Chile, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Profi aus Paraguay rastet nach Platzverweis aus

Ein Ausraster bei einem Fußballspiel in der zweiten chilenischen Liga könnte für den Paraguayer José Pedrozo eine lange Sperre bedeuten. Der Profi von CSD Rangers Talca verlor bei einem Platzverweis in der 77. Minute völlig die Kontrolle und würgte den Schiedsrichter brutal von Hinten. Erst die herbeieilenden Mannschaftskameraden können den Unparteiischen Marcelo Miranda aus dem Würgegriff befreien. Doch damit nicht genug. Wenig später will Pedrozo den Schiedsrichter erneut attackieren und kann nur in Rugby-Manier von seinen Mitspielern davon abgehalten werden (siehe Video).

Miranda hat nach lokalen Medienberichten versichert, keine Strafanzeige wegen Körperverletzung stellen zu wollen. Dies hätte für Pedrozo vermutlich sogar eine Haftstrafe bedeutet. So muss der Profi, der früher beim paraguayischen Erstligisten Olimpia Asunción sowie in Brasilien beim América Futebol Clube unter Vertrag stand, „nur“ mit einem Disziplinarverfahren des Verbandes in Chile rechnen. Ihm droht neben einer Geldstrafe voraussichtlich eine Sperre von bis zu 20 Spielen.

Grund für den Ausraster in der Partie gegen Deportes Concepión, welches die Rangers am Ende mit 0:3 verloren, war eine Gelb-rote Karte nach einem Frust-Foul. Nur wenige Minuten zuvor hatte der Referee einen Elfmeter für Deportes Concepción viermal wiederholen lassen. Mal stand der Torhüter der Rangers zu weit vor dem Tor, mal waren die Spieler zu früh in den Strafraum gerannt. Penalty Nummer 2 und 3 wurden gehalten, der gültige Strafstoß Nummer 4 allerdings landete im Netz.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!