UNESCO lobt kubanisches Alphabetisierungsprogramm “Yo sí puedo”

Yo sí puedoe

Datum: 13. September 2010
Uhrzeit: 09:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Fast fünf Millionen Menschen haben mit dem kubanischen Alphabetisierungsprogramm lesen und schreiben gelernt.

Fast fünf Millionen Menschen in 28 Ländern haben mit dem kubanischen Alphabetisierungsprogramm “Yo sí puedo” (Ja, ich kann) lesen und schreiben gelernt. Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) lobte die Karibikinsel für ihren unermüdlichen Einsatz.

„Kubas Beitrag zur Alphabetisierung sollten von den Regierungen, internationalen Einrichtungen und Organisationen übernommen werden. Das Programm verzeichnet reiche und gute Erfahrungen mit sehr positiven Ergebnissen“, teilte Miguel Livina, Vertreter des UNESCO-Regionalbüros für Kultur für Lateinamerika und die Karibik während einer Zeremonie aus Anlass des Internationalen Tages der Alphabetisierung in Havanna mit.

Hinter “Yo sí puedo” steht ein audiovisuelles Schulungsprogramm, welches von Kuba und Venezuela gemeinsam entwickelt wurde. Die Schüler erhalten 65 Lektionen des Programmes über eine Videoreihe oder Radio. In den Klassenräumen laufen jedoch nicht nur die Videos oder Radiosendungen, auch Betreuer sind vor Ort, die bei Problemen weiterhelfen können.

Organisiert werden die Alphabetisierungskurse meist von sozialen Organisationen, in einigen Fällen auch mit staatlicher Unterstützung wie in Venezuela und Bolivien. Nach der kubanischen Methode wird unter anderem in Paraguay, Argentinien, Bolivien, Ecuador, Honduras, Nicaragua, der Dominikanischen Republik, Haiti, Neuseeland und El Salvador gelehrt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!