Schauspielerin Romina Yan überraschend verstorben

romina-yan

Datum: 28. September 2010
Uhrzeit: 22:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► TV-Star erlag akutem Herzversagen

Die argentinische Schauspielerin Romina Yan ist am Dienstag überraschend im Alter von 36 Jahren verstorben. Wie die Ärzte im Zentralkrankenhaus in Buenos Aires erklärten, war der in Argentinien äußerst populäre TV-Star bereits beim Eintreffen in der Notaufnahme klinisch tot. Eine Reanimation blieb erfolglos, 50 Minuten nach der Einlieferung wurde offiziell der Tod festgestellt.

Romina Yankelevich De Giaccomi, so ihr vollständiger Name, ist in dem südamerikanischen Land auch als Sängerin, Tänzerin und Drehbuchautorin bekannt. Berühmt wurde die Tochter der Schauspieler, TV-Regisseure und Produzenten Gustavo Yankelevich und Cris Morena Mitte der 1990er Jahre durch die international erfolgreiche Serie Chiquititas. Die darin verkörperte Rolle bekam sie von ihrer Mutter förmlich auf den Leib geschrieben. Bereits 1991 war sie erstmals im Fernsehen zu sehen, ihre letzte Rolle hatte sie in der momentan noch laufenden argentinischen Seifenoper „Casi Ángeles“.

Nach Medienberichten hatte Romina Yan in ihrem Haus während des täglichen Fitnesstrainings einen Schwächeanfall erlitten und sich daraufhin von einem Freund ins Krankenhaus fahren lassen. Bereits seit 1998 war sie mit dem technischen Produzenten Darío Giordani verheiratet. Sie hinterlässt drei Kinder im Alter von neun, sieben und vier Jahren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Web

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!