Peru: Neue Geoglyphen in der Wüste von Nazca entdeckt

nazcalinesmonkey

Datum: 18. Januar 2011
Uhrzeit: 12:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wissenschaftler haben der Regierung ihren Fund mitgeteilt

Japanische Wissenschaftler haben in in der Wüste von Nazca zwei neue Geoglyphen entdeckt, welche den riesigen Scharrbildern (Geoglyphen) in der Wüste bei Nazca und Palpa in Peru gleichen. Dies berichtete heute die Yamagata University (West-Japan).

Das Team von Wissenschaftlern der Universität Yamagata (unter Leitung von Masato Sakai) hatte bereits im Jahr 2006 in der trockenen Gegend rund 450 Kilometer südlich von Lima hundert Geoglyphen in Form von Linien und Dreiecken entdeckt. Die neu entdeckten Scharrbilder haben laut einem Bericht von Sakai die Form eines menschlichen Kopfes und eines bisher unbekannten Tieres. Der Fund wurde in der Nähe eines Tempels, in etwa sechs Meilen Entfernung von den riesigen Nazca-Linien gemacht.

Nach Berichten der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo ist die Figur des menschlichen Kopfes etwa 4,2 Meter lang und 3,1 Meter breit. Beide Augen, Mund und rechtes Ohr, sollen eindeutig zu erkennen sein. Das Scharrbild des unbekannten Tieres ist nach Angaben der Agentur 2,7 Meter lang und 6,9 Meter breit. Beide Geoglyphen wurden bisher nicht aus der Luft erkannt, weil sie im Vergleich mit den bekannten Figuren von Nazca, von denen einige fast 275 Meter lang sind, zu klein erscheinen. Die japanischen Wissenschaftler haben der peruanische Regierung ihren Fund mitgeteilt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!