Karneval in Rio: Brasilien feiert ausgelassen auf der Strasse

carnaval

Datum: 07. März 2011
Uhrzeit: 03:12 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Stadt am Zuckerhut im Ausnahmezustand

Mehr als 2 Millionen Menschen haben am Wochenende in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro ausgelassen den Karneval auf der Strasse gefeiert. In der Stadt am Zuckerhut fand traditionell der Umzug “Cordão do Bola Preta” statt, der trotz des regnerischen Wetters die Massen anlockte. Einheimische und Gäste tanzten auf der grössten “Party der Welt” den ganzen Tag lang über die Avenida Rio Branco im Finanzviertel der Stadt. Das brasilianische Supermodel und Schauspielerin Gisele Bündchen wird ebenfalls zu den Paraden erwartet. Vor wenigen Tagen gaben bereits Pamela Anderson und die “Muse der WM 2010”, Larissa Riquelme bekannt, der Copacabana ihre Aufwartung zu machen.

Sonntag 06./07. und Montag 07./08. März. Dies ist die Muss-Parade, der Höhepunkt des Rio-Karnevals. Eine unvergleichliche Show, die Rio de Janeiro zur Karnevals-Hauptstadt der ganzen Welt gemacht hat. Die gesamte Karnevalswelt dreht sich um diese beiden Nächte, und die Schulen, welche zu dieser Gruppe gehören, sind aussergewöhnlich grossartig und luxuriös. Agência latina press wird zusammen mit dem brasilien Magazin in Live-Berichten mit Live-Streams vom Karneval 2011 in Brasilien berichten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Jefferson Pancieri / SPTuris

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!