Haiti: Martelly stellt Plan für kostenlosen Schulbesuch von 500.000 Kindern vor

martelly-clinton

Datum: 27. April 2011
Uhrzeit: 01:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Steuern auf Überweisungen und Handygespräche geplant

Der designierte haitianische Staatspräsident Michel Martelly hat am Dienstag (26.) einen Plan vorgestellt, um 500.000 Kindern im Land den kostenlosen Schulbesuch zu ermöglichen. Dafür will der ehemalige Sänger monatlich 8,5 Millionen US-Dollar bereitstellen, die durch Steuererhöhungen erwirtschaftet werden sollen.

Auf einer Pressekonferenz in Port-au-Prince erklärte Martelly, zukünftig Steuern auf aus dem Ausland kommende Überweisungen sowie Mobilfunkgespräche zu erheben. „Damit können wir 8,5 Millionen Dollar monatlich für die Bildung erhalten“ so der Wahlsieger vom 20. März. Er wies jedoch darauf hin, dass dies nur ein sehr geringer Betrag sei, schliesslich gehe es um eine halbe Million Kinder.

„Wir wollen keine Kinder auf den Strassen, sie sollten zur Schule gehen und wir geben ihnen damit die Chance und die Ressourcen um zur Schule zu gehen“ so Martelly weiter.

Seinen Aussagen nach gelangen jährlich rund 1 Millarde US-Dollar aus dem Ausland nach Haiti, zudem würden immer mehr Menschen einen Mobilfunkanschluss bei einem der drei Anbieter im Land unterhalten. Aber auch die staatliche Lotterie soll umstrukturiert werden, um davon Gelder für den Bildungssektor abzuzweigen.

Martelly übernimmt am 14. Mai die Amtsgeschäfte in dem durch das Erdbeben von Januar 2010 gebeutelten Nachbarland der Dominikanischen Republik auf der Karibikinsel Hispaniola. Er war war erst am Vortag nach einer ersten Reise als gewählter Präsident des Karibikstaates in die USA nach Port-au-Prince zurückgekehrt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Michael Gross / US State Department

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!