Brasilien: 1 Toter und 10 Verletzte nach Ausschreitungen vor Fussballspiel

polizei-rio

Datum: 01. Mai 2011
Uhrzeit: 20:06 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Polizei nimmt bei Gewalttätigkeiten über 100 Fans fest

Bei Ausschreitungen mit massivem Einsatz von Schusswaffen sind in Rio de Janeiro in Brasilien am Sonntag (1.) vor einem Fussballspiel eine Person getötet und mindestens 10 weitere verletzt worden. Die Polizei nahm im Verlauf der Gewaltätigkeiten zwischen den Fans zweier rivalisierenden Mannschaften über 100 Personen fest. Die Vorfälle ereigneten sich an zwei Punkten der Millionenmetropole zwischen Anhängern der Traditionsmannschaften Vasco da Gama und Flamengo. Beide Teams kämpften am Sonntagnachmittag um den Gewinn der Taça Rio, einem in Rahmen der regionalen Meisterschaft ausgetragenes Turnier.

In einem Stadtteil von Niteroí im Grossraum Rios eskalierte die Situation vor einem Supermarkt. Dort treffen sich regelmässig Fans, um dann gemeinsam zu den Stadien zu ziehen. Bereits in der Vergangenheit gab es dort nach Angaben von Anwohnern zahlreiche Zwischenfälle. „Es ist immer dasselbe, Streit, Feuer, Schlägereien und Schüsse. Die Polizei kommt immer erst, wenn alles vorbei ist. Die Strasse hat ein familiäres Klima, aber an Spieltagen ändert sich das“ so ein dort lebender Anwalt gegenüber einem brasilianischen Nachrichtenmagazin.

Am Sonntag kam es nach Augenzeugenberichten zunächst zu einer Schlägerei zwischen den rivalisierenden Fans, wo bei eine Gruppe im Verlauf flüchtete. Diese fuhr später mit einem Auto vorbei und eröffnete wahllos das Feuer auf die Anwesenden. Zahlreiche Personen wurden mit Schussverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die eilig herbeigerufene Polizei nahm 102 Personen fest und beschlagnahmte zahlreiche Stöcke, Metallstangen und andere Schlaggeräte.

In Campo Grande im Westen der Millionenmetropole kam es ebenfalls zu Gewaltätigkeiten zwischen den Fans beider Mannschaften. Wie viele Personen darin verwickelt waren, ist unklar. Als die von Anwohnern herbeigerufene Polizei an den Tatort kam, fand sie dort nur zwei angeschossene Personen vor. Beide wurden umgehend in ein Krankenhaus gebracht, ein Fan erlag jedoch seinen Verletzungen. Der andere Fan wurde lediglich am Bein getroffen und konnte das Hospital nach ambulanter Behandlung verlassen.

Das Lokal-Derby gewann schliesslich Flamengo nach einem Elfmeterkrimi und sicherte sich damit die Taça Rio. Neuzugang Ronaldinho Gaúcho feierte den Sieg frenetisch, für ihn ist es nach seiner im Januar erfolgten Rückkehr nach Brasilien bereits der zweite Titelgewinn. Er sicherte dem Verein Ende Februar durch ein Freistosstor beim 1:0 gegen Boavista die Taça Guanabara, dem äquivalenten Pokal für die Vorrunde der Meisterschaft.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Policia Militar

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!