FIFA-U-20-Weltmeisterschaft in Kolumbien: Panama – Österreich 0:0

Datum: 29. Juli 2011
Uhrzeit: 21:23 Uhr
Ressorts: Panama, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Alpenkicker gelang trotz Überlegenheit kein Tor

Die U20-Nationalteams von Panama und Österreich sind in der Nacht von Freitag auf Samstag (00.30 Uhr MEZ) in ihrem ersten Gruppenspiel (Gruppe E) der WM im Stadion „Olímpico Jaime Morón León“ in Cartagena aufeinander getroffen. In einer flotten Partie, welche die Österreicher überlegen gestalteten, blieben Tore Mangelware. Nach Ablauf von 90 Minuten trennten sich beide Teams mit 0:0.

Zu Beginn der ersten 45. Minuten tasteten sich beide Teams vorsichtig ab, danach übernehmen die Mannen aus Panama das Kommando. Ab der 30. Minuten wachten die Alpenkicker auf und erspielten sich mehrere Chancen. Mehrmals hatten die Rot-Weiß-Roten den Führungstreffer auf den Füßen, kamen allerdings nicht zum Erfolg. Die letzten Minuten der ersten Hälfte lief alles Richtung Panama-Schlussmann Meija. Beim Stande von 0:0 pfiff der Unparteiische Antonio Arias aus Paraguay zum Pausentee.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Österreich mehr vom Spiel, Panama lauerte auf Konter. Das Team aus Mitteleuropa war die bessere Mannschaft, konnte „Los Canaleros“ allerdings nicht bezwingen. In den Schlussminuten stand Keeper Mejia unter Dauerfeuer, hielt den Kasten der Panamaer allerdings bis zum Abpfiff der Begegnung sauber.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!