Peru: Inbound-Tourismus soll um zehn Prozent wachsen

reservat

Der Inbound-Tourismus wird in diesem Jahr um zehn Prozent wachsen und damit Devisen von mehr als sieben Milliarden US-Dollar generieren (Latinapress)
Datum: 15. Januar 2020
Uhrzeit: 20:50 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Inbound-Tourismus wird in diesem Jahr um zehn Prozent wachsen und damit Devisen von mehr als sieben Milliarden US-Dollar generieren. Diese optimistische Prognose gab der Leiter des Ministeriums für Außenhandel und Tourismus (Mincetur), Edgar Vasquez, am Mittwochnachmittag (15.) Ortszeit bekannt. „Peru hat viel zu zeigen/bieten und in diesem Jahr wird das Wachstum des Inbound-Tourismus mindestens zehn Prozent erreichen. Wir arbeiten mit dem privaten Sektor zusammen, um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen“, so Vasquez.

Er fügte hinzu, dass sich der Tourismus als dritte wirtschaftliche Aktivität etabliert habe, die nach Bergbau und Agrarexporte Devisen für das Land generiert. Bei der Präsentation der „Expoamazónica 2020“ betonte er, dass Peru in der Welt in Mode ist, weil es unter anderem als eines der besten kulturellen und gastronomischen Reiseziele anerkannt ist. Nach seinen Worten war der grenzüberschreitende Tourismus in Peru im vergangenen Jahr um sechs Prozent gewachsen. „Dieser Fortschritt war sehr wichtig, da dieses Segment in Lateinamerika um fünf Prozent gefallen ist. Dies zeigt, dass Peru für den Tourismus immer noch attraktiv ist“. Vasquez betonte, dass die Städte Lima und Arequipa auf der Liste der fünfzig meistbesuchten Städte der Welt in diesem Jahr stehen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!