Brasilien: BASF baut ersten Produktionskomplex für Acrylsäure und Superabsorber in Südamerika

Datum: 22. August 2011
Uhrzeit: 08:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Geplante Inbetriebnahme im Jahr 2014

Die BASF wird in der brasilianischen Stadt Camaçari im Bundesstaat Bahia den ersten Produktionskomplex für Acrylsäure und Superabsorber (SAP) in Südamerika bauen. Mit einem Investitionsvolumen von mehr als 500 Millionen € ist der Bau mehrerer World-Scale- Anlagen für die Produktion von Acrylsäure, Butylacrylat und Superabsorber die größte Einzelinvestition in der 100jährigen Geschichte der Geschäftstätigkeit der BASF in Südamerika. Zusätzlich wird die BASF im bereits bestehenden Chemiepark Guaratinguetá (São Paulo) die erste Produktionsanlage für die Herstellung von 2-Ethylhexyl Acrylat in Betrieb nehmen – ein wichtiges Vorprodukt für die Klebstoff- und Lackindustrie.

Mit dem Bau eines Acrylsäure-Produktionskomplexes will die BASF die Lieferfähigkeit für wichtige Produkte in Südamerika sicherstellen. Dazu gehören Superabsorber für Windeln und Hygieneprodukte, Acrylharze für Lacke, Textilien und Klebstoffe sowie Produkte für die Bauindustrie.

„BASF ist im Bereich der Acrylsäure-Wertschöpfungskette weltweit führend. Aufgrund des starken Wachstums ist jetzt der richtige Zeitpunkt für diese wichtige Investition. Sie unterstreicht unser Vertrauen in die Entwicklung des Marktes in Südamerika und wird unsere Position weiter stärken“, sagte Dr. Stefan Marcinowski, Mitglied des Vorstands der BASF SE.

„Diese Investition in Brasilien unterstreicht die Bedeutung der Region Südamerika für BASF. Wir stellen damit die Versorgung für unsere Kunden in Südamerika sicher und leisten einen Beitrag zur weiteren Entwicklung des Landes”, ergänzte Dr. Alfred Hackenberger, Leiter des Regionalbereichs Südamerika der BASF.

Die Entscheidung für den Standort Camaçari fiel aufgrund der Verfügbarkeit des Rohstoffs Propylen und weiterer Betriebsstoffe, die von dem brasilianischen Petrochemieunternehmen Braskem S.A. als strategischem Partner bei dieser Investition vor Ort bereit gestellt werden.

„Das Abkommen mit BASF wird Vorteile entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Acrylsäure bringen. Und das nicht nur wegen der geplanten Produktionskapazitäten und der Höhe der Investition, sondern auch weil eine branchenweit führende Technologie zum Einsatz kommt. Darüber hinaus wird der Anlagen-Komplex weitere wichtige Investitionen in Camaçari nach sich ziehen und die Region Bahia für weitere Unternehmen attraktiv machen“, sagte Carlos Fadigas, Chief Executive Officer der Braskem S.A.

Der Baubeginn für den Acrylsäure-Produktionskomplex ist für 2011 vorgesehen. Rund 1.000 Menschen werden während der Bauphase beschäftigt sein. Der Start der Produktion ist für das Jahr 2014 geplant. Nach Inbetriebnahme werden 230 Arbeitsplätze direkt, weitere 600 Arbeitsplätze indirekt entstehen. Die Produktion von 2-Ethylhexyl Acrylat in Guaratinguetá soll ab 2015 auf Grundlage der in Camaçari produzierten Acrylsäure anlaufen.

„Wir erwarten, dass die Investition einen sehr positiven Einfluss auf die Außenhandelsbilanz haben wird“, sagte Dr. Alfred Hackenberger, Leiter des Regionalbereiches Südamerika der BASF. „Ich rechne mit einem Effekt in Höhe von insgesamt 300 Millionen $ pro Jahr, der sich aus einer Verringerung der Importe um 200 Millionen $ und einer Steigerung der Exporte um 100 Millionen $ ergeben wird.“

Acrylsäure ist ein wichtiges Vorprodukt in der Herstellungskette von Superabsorbern. Diese können große Mengen Flüssigkeit binden und werden zur Herstellung von Babywindeln und anderen Hygieneprodukten verwendet. Weitere wichtige Produkte in der Acrylsäurewertschöpfungskette sind Acrylester, die für die Produktion von Klebstoffen, Bauchemikalien und Wandfarben benötigt werden. Unter dem Markennamen Suvinil vertreibt BASF in Südamerika dekorative Innenraumfarben. In Brasilien ist Suvinil die führende Marke im Premiumsegment.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!