Brasilien: Rogério Ceni vor 1000. Einsatz für FC São Paulo

rogerio-ceni-keeper

Datum: 06. September 2011
Uhrzeit: 17:48 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Torgefährlicher Keeper seit 21 Jahren bei Traditionsclub

Vor ausverkauften Rängen wird der brasilianische Kult-Keeper Rogério Ceni am Mittwoch (6.) zum zweiten Mal in diesem Jahr in die Fußball-Analen eingehen. Der 38-jährige steht dann zum 1000. Mal für seinen Verein FC São Paulo zwischen den Pfosten. Bereits am 27. März hatte er sich mit seinem 100. Tor ebenfalls in den Geschichtsbüchern verewigt. Denn „Mücke“, so sein Spitzname, macht nicht nur zwischen den Pfosten eine gute Figur. Er ist ausgewiesener Freistoß- und Elfmeterprofi und erzielte für seinen Verein in den vergangenen 21 Jahren bislang 103 Tore.

Ceni denkt trotz seiner langen Karriere noch lange nicht ans Aufhören. „Ich werde solange spielen, wie ich mich gut fühle“, so der Ersatztorhüter im WM-Kader von 2002, als Brasilien zum fünften Mal Weltmeister wurde. Für das denkwürdige Spiel gegen Atlético-MG im Morumbi-Stadion will Ceni ein ganz spezielles und bis dato geheimgehaltenes Retro-Trikot tragen. 60.039 begeisterte Fans werden dann dem torgefährlichsten Keeper aller Zeiten im völlig ausverkauften Stadion zujubeln und auf ein weiteres Tor von ihm hoffen.

Bis zum nächsten Rekord des beliebten Goalies müssen sich die Fans allerdings noch ein wenig gedulden. Denn um in Brasilien auf der Rangliste der meisten Einsätze ganz oben zu stehen, muss er sowohl Roberto Dinamite mit 1.110 Partien als auch Fußball-Legende Pelé mit 1.115 Spielen übertreffen. Und dies dürfte mindestens noch zwei Jahre auf sich Warten lassen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: CBF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!