Kuba: Internationale Hochschule für Film Opfer der Wirtschaftsreform

escola

Datum: 27. November 2011
Uhrzeit: 16:50 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Opfer der Wirtschaftsreform

Die kubanische Internationale Hochschule für Film und Fernsehen (Escuela Internacional de Cine y Televisión, EICTV) steht vor dem wirtschaftlichen Ruin und bittet um eine finanzielle Spende. Die im Jahr 1985 gegründete unabhängige Nicht-Regierungsorganisation ist Opfer der Wirtschaftreformen der Regierung und muss sich um die Finanzierung ihrer maroden Infrastruktur selbst kümmern.

Ein Sprecher der EICTV gab bekannt, dass die Behörden dringend benötigte finanzielle Unterstützung nicht mehr gewähren. Das zum Teil 25 Jahre alte Equipment muss dringend modernisiert werden, da die Institution sonst ihre Aktivitäten minimieren müsste. Kurz nachdem die Filmhochschule auf ihrer Website über die Probleme berichtete und um einen Spendenaufruf bat, war die Seite offline.

Zum Konzept der Filmhochschule gehört, dass der Unterricht von aktiven Filmschaffenden gegeben wird. Neben den regulären Lehrveranstaltungen gibt es zahlreiche Workshops (Taller) zu Einzelthemen der Filmproduktion. Es existieren Austauschprogramme nach Deutschland mit der Filmakademie Baden-Württemberg sowie der Kunsthochschule für Medien Köln. Mehr als 750 Menschen aus 50 Ländern haben an der Schule studiert, Präsident von Anfang bis heute ist Gabriel Garcia Marquez.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: EICTV

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!