Chile: Piñera kündigt neue Basis in der Antarktis an

chile

Datum: 15. Januar 2012
Uhrzeit: 10:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Pionier und Marktführer in der Antarktisforschung

Der chilenische Präsident Sebastián Piñera hat den Bau einer neuen Basis in der Antarktis angekündigt. Das südamerikanische Land besitzt bereits sieben Basen auf dem weißen Kontinent und ist eines der 28 Länder, die am 1. Dezember 1959 in Washington D.C. den Antarktisvertrag unterzeichneten. Dieser trat am 23. Juni 1961 in Kraft und legt fest, dass die unbewohnte Antarktis zwischen 60 und 90 Grad südlicher Breite ausschließlich friedlicher Nutzung, besonders der wissenschaftlichen Forschung, vorbehalten bleibt.

Piñera besuchte am Samstag (14.) mit seinem uruguayischen Amtskollegen José Mujica die Antarktis-Basis „Presidente Frei Montalva“ und das ecuadorianische Antarktische Institut. „Chile ist ein Garant und Wächter dafür, dass die Prinzipien des Antarktisvertrages eingehalten werden. Gleichzeitig kommt hinzu, dass unser Land territoriale Ansprüche auf die Antarktis hat“, erinnerte das Staatsoberhaupt. „Wir wollen auch ein Pionier und Marktführer in der Antarktisforschung werden, um die biologische Vielfalt, Flora und Fauna zu untersuchen“, fügte er hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Presidente

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!