Präsidentin von Brasilien in Haiti eingetroffen

dilma

Datum: 01. Februar 2012
Uhrzeit: 17:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung und des Prozesses des Wiederaufbaus

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff ist zu einem mehrstündigen Besuch in Haiti, dem Nachbarland der Dominikanischen Republik, eingetroffen. Rousseff wurde nach ihrer Ankunft auf dem Internationalen Airport „Port Au Prince“ vom haitianischen Premierminister Garry Conill und mehreren Mitgliedern der Regierung empfangen. Nach einer kurzen Begrüßung traf sich das Staatsoberhaupt der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas mit ihrem Amtskollegen Michel Martelly im Präsidentenpalast.

Rousseff, die Haiti zum ersten Mal seit ihrem Amtsantritt als Präsidentin von Brasilien bereist, hatte vorher zwei Tage Kuba besucht und war dabei auch mit dem kubanischen Ex-Präsident Fidel Castro zusammengetroffen. Auf der Agenda des Staatsoberhauptes stehen Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung und des Prozesses des Wiederaufbaus in Haiti. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema der Migration von haitianischen Staatsbürgern in das südamerikanische Land. Offizielle Statistiken aus Brasilia belegen, dass nach dem verheerenden Erdbeben vom 12. Januar 2010 rund 4.000 Haitianer/innen nach Brasilien einwanderten. 2.400 von ihnen erhielten im Januar 2012 eine Aufenthalts- und eine Arbeitsgenehmigung.

Auf der Tagesordnung steht auch ein Besuch des brasilianischen Bataillons der UN-Mission zur Stabilisierung in Haiti (MINUSTAH). Brasilien stellt mit 2.193 von insgesamt 11.600 Mitgliedern das größte Kontingent der Blauhelme. Am späten Mittwochabend ist der Rückflug der Präsidentin nach Brasilien geplant.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Roberto Stuckert Filho/Presidência da República/Michel Martelly

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!