Mexiko: Trockenheit für Untergang der Maya-Kultur mit verantwortlich

Datum: 27. Februar 2012
Uhrzeit: 16:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Forscher nutzten fortgeschrittene Modellierungs-Techniken

Eine relative Trockenheit soll den Zusammenbruch der klassischen Maya-Zivilisation im südlichen Mexiko und Guatemala mit verursacht haben. In der Vergangenheit gingen Wissenschaftler davon aus, dass eine extreme Dürre den Zusammenbruch der hochentwickelten Zivilisation einleitete. Neueste Untersuchungen mexikanischer und britischer Forscher gehen davon aus, dass ein anhaltender Rückgang der Niederschlagsmenge von nur 25-40% ausreichend war, um die saisonale Wasserversorgung in der Region zu erschöpfen.

Die Ergebnisse der Studien wurden in der Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht und im Auftrag vom Yucatan-Zentrum für wissenschaftliche Forschung im Süden Mexikos und der University of Southampton in Großbritannien durchgeführt. Die Wissenschaftler nutzten fortgeschrittene Modellierungs-Techniken, um Niederschläge und Verdunstung um das Jahr 900 herum zu simulieren. Dabei fanden sie heraus, dass ein relativ bescheidener Rückgang der Niederschläge ausreichend war, um die Süßwasser-Vorratssysteme in den Niederungen Yucatans zum Versiegen zu bringen.

„Diese Reduktionen belaufen sich auf nur 25 bis 40% der jährlichen Niederschlagsmengen, aber sie waren groß genug, um die Wasservorräte zu erschöpfen“, erklärte Professor Eelco Rohling von der Universität Southampton. Nach seinen Worten ähneln die rekonstruierten Dürren denen, die für die nahe Zukunft in der gleichen Region als Folge des Klimawandels vorhergesagt wurden. „Das Problem betrifft allerdings nicht nur die Halbinsel Yucatan, sondern gilt für alle Regionen, in denen die Verdunstung hoch ist“, fügte er hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!