Chile: Umstrittenes Mega-Center öffnet seine Türen

Datum: 13. Juni 2012
Uhrzeit: 08:18 Uhr
Ressorts: Chile, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Gigantisches Verkehrschaos prognostiziert

Das „Costanera Center“, ein umstrittenes Immobilien-Projekt in der chilenischen Hauptstadt Santiago, hat am Dienstag (12.) um 15:30 Uhr Ortszeit seine Türen geöffnet. Das neue, prestigeträchtige Wahrzeichen des modernen Chile, wird nach Ansicht von Kritikern mit seinen gigantischen Ausmaßen für ein gigantisches Verkehrschaos sorgen.

Bereits am 6. März 2003 erfolgte die Grundsteinlegung auf dem rund 47.000 Quadratmeter großem Areal. Für den Komplex, der aus vier Gebäuden für Büros und Geschäften mit einer Gesamtfläche von 600.000 Quadratmetern besteht, waren Investitionen von ca. 400 Millionen US-Dollar vorgesehen. Nach Angaben der Betreiber stiegen die Kosten für den in „Sanhattan“ gelegenen Komplex auf inzwischen bis zu 600 Millionen Dollar.

Die Mall beherbergt 330 Geschäfte, zwölf Theater und 5.500 Parkplätze. „Wir haben mit einer allmählichen Eröffnung begonnen und werden erforderliche Anpassungen vornehmen. In einer ersten Stufe haben wir 3.000 Parkplätze aktiviert, 170 der 330 Geschäfte sind in Betrieb“, teilte die Costanera Center Mall Holdinggesellschaft mit. Costanera befindet sich im Besitz von Cencosud, einem chilenischen Unternehmen mit Firmensitz in Las Condes. Das im Einzelhandel tätige Unternehmen beschäftigt rund 120.000 Mitarbeiter, Hauptkonkurrenten in Lateinamerika sind das mexikanische Einzelhandelsunternehmen Walmex und das brasilianische Einzelhandelsunternehmen Grupo Pão de Açúcar.

Um dem erwarteten Verkehrsaufkommen des Megaprojekts entgegenzuwirken, hat Cencosud ein Paket von Abhilfemaßnahmen, einschließlich der Verbreiterung der Bürgersteige und den Bau von Brücken und Gehwege, geschaffen. Eine durch das Verkehrsministerium in Auftrag gegebene Studie hat ergeben, dass die Fahrzeit entlang des Haupt-Sektors in Spitzenzeiten um bis zu 50 Prozent ansteigen wird. Das tägliche Fahrzeugaufkommen wird sich von 140.000 auf 200.000 erhöhen, die Fußgängerfrequenz soll von 300.000 auf 380.000 steigen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!