158 Personen auf Kuba mit Cholera infiziert

ministerio-salud-publica-cuba

Datum: 14. Juli 2012
Uhrzeit: 10:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Vereinzelte Fälle von akuter Durchfallerkrankung

Am 2. Juli hat das kubanische Ministerium für Öffentliche Gesundheit einen Ausbruch der Cholera in Manzanillo (Provinz Granma) bestätigt. Das Ministerium gab am Freitag (13.) bekannt, dass es insgesamt 158 Infektion mit dem klassischen Serotyp Vibrio cholerae O1 gibt, weitere Todesfälle (bisher 3) traten nicht auf.

Vereinzelte Fälle von akuter Durchfallerkrankung, die als typisch für die Sommerzeit bezeichnet werden, sollen in Manzanillo aufgetreten und sofort behandelt worden sein. Ein heftiger Ausbruch der Erkrankungen wurde jedoch nicht diagnostiziert. Gemeldete Fälle aus anderen Regionen des Landes werden von den Behörden untersucht. Havanna bekräftigte die Notwendigkeit, Hygienemaßnahmen in Zusammenhang mit Händewaschen, Sauberkeit und korrekte Zubereitung der Lebensmittel in diesem Stadium des Sommers zu intensivieren.

Der unabhängige kubanische Journalist Luis Joaquín García Vega berichtet, dass sich die kommunistische Regierung wie gewohnt hinter der Wahrheit versteckt und das tatsächliche Ausmaß der Krankheit verschweigt. „Cholera hat einen schlechten Ruf und tritt meist in unterentwickelten Ländern auf. Dies passt natürlich nicht in das von Havanna präsentierte Bild eines perfekten Gesundheitssystems. Das tatsächliche Ausmaß der Krankheit wird von der kubanischen Regierung bewusst zurückgehalten, inoffizielle Quellen berichten bereits von mehr als einem Dutzend Todesopfern”, so der Journalist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!