Bermudas: Potenzieller Hurrikan Rafael im Anmarsch – Update

ra

Datum: 15. Oktober 2012
Uhrzeit: 07:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Inselgruppe wird am Dienstag erreicht

Tropensturm Rafael hat sich über den warmen Gewässern der Karibik weiter verstärkt und steht kurz vor Hurrikan-Stärke. Der Orkan entwickelt Windgeschwindigkeiten von rund 112 km/h und zieht mit 15 Stundenkilometern Richtung Bermudas. Für die Inselgruppe im Atlantik wurde “Tropische Sturmwarnung” ausgerufen.

Am 5. Oktober bildete sich vor der Küste Afrikas eine tropische Welle. Drei Tage später, am 8. Oktober, begann das NHC die tropische Welle zu beobachten, als sie sich auf halbem Wege zwischen Kap Verde und der Küste von Südamerika befand. Am folgenden Tag konnte sich die tropische Welle immer besser organisieren, sodass sich Schauer und Gewitter auf einen bestimmten Punkt konzentrieren konnten.

Früh am 12. Oktober zog das System in die östliche Karibik und zog direkt an St. Lucia vorbei. Später am selben Tag beobachtete ein Flug der Hurricane Hunters eine geschlossene Zirkulation, was das NHC dazu veranlasste, das System zum tropischen Sturm Rafael hochzustufen. Der Kern von Rafael hat Puerto Rico und der Dominikanischen Republik kräftige Niederschläge beschert, Opfer wurden nicht gemeldet.

Update

19:30 Uhr MESZ: Orkan Rafael hat sich zum Hurrikan der Kategorie 1 entwickelt und zieht weiter Richtung Bermudas. Inzwischen sind sich die Experten einig, dass der Wirbelwind die Inselgruppe nicht direkt überqueren wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: wunderground

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!