Kuba: 125.000 Ärzte in den letzten 50 Jahren ausgebildet

ku

Datum: 21. Oktober 2012
Uhrzeit: 11:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Beitrag zur Steigerung des Humankapitals

Insgesamt 124.906 Ärzte graduierten in den vergangenen fünf Jahrzehnten an kubanischen Universitäten – darunter 19.418 aus 122 Ländern der Welt. Anlässlich einer Zeremonie zum 50. Jahrestag der Gründung des Instituts für Grundlagenforschung und Präklinische Wissenschaften „Sieg von Girón“ wies der kubanische Gesundheitsminister Dr. Roberto Morales darauf hin, dass die Ausbildung dieser Ärzte einen großen Beitrag zur Steigerung des Humankapitals bewirkt habe.

Laut dem Minister durchläuft das Gesundheitsministerium derzeit einen Prozess der notwendigen Transformationen. Dadurch sollen die öffentlichen Dienstleistungen effektiver, effizienter und nachhaltiger gestaltet werden. Die Änderungen beinhalten eine Reorganisation und Regionalisierung des Gesundheitswesens mit dem epidemiologischen Ansatz und dem Studium der Basis der sozialen Umwelt bei der Beurteilung der gesundheitlichen Probleme der Bevölkerung.

Morales betonte einige der gesundheitlichen Indikatoren auf Kuba und verglich diese mit den Errungenschaften der so genannten „Ersten Welt“. Besonders erwähnte er die 78-jährige Lebenserwartung der kubanischen Bevölkerung, die Kindersterblichkeit von nur 4,5 Prozent pro 1.000 Lebendgeburten und den Indikator der Müttersterblichkeit von 22,2 auf 100 Lebendgeburten. Kubanische Kinder werden derzeit gegen 13 verschiedene Krankheiten geimpft, während alle Impfstoffe im Land produziert werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Victoria Hazou UN/MINUSTAH

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!