Mercosur fordert sofortige Einstellung der Gewalt zwischen Israel und Palästina

Datum: 18. November 2012
Uhrzeit: 10:27 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Beide Seiten zu Gewaltverzicht aufgefordert

Der Gemeinsame Markt Südamerikas (Mercosur) hat am Samstag (17.) die Gewalt zwischen Israelis und Palästinensern „auf das Schärfste verurteilt“ und beide Seiten zur „sofortigen Einstellung“ der bewaffneten Aktionen aufgefordert. Bereits in Vorfeld hatten die linksgerichteten Präsidenten von Venezuela und Ecuador, sowie das kommunistische Regime auf Kuba, in gewohnt einseitiger Weise Israel für seinen Gegenangriff auf die Aggressionen der Hamas kritisiert.

Der Mercosur, dessen rotierende Präsidentschaft Brasilien inne hat, bedauerte den Verlust von Menschenleben zutiefst und äußerte sich besorgt über den unverhältnismäßigen Einsatz von Gewalt in der Region. Brasilia schickte eine „klare und aufrichtige Botschaft“ und forderte beide Seiten auf, Diplomatie und den Dialog zur Beendigung der Krise einzusetzen. Der Staatenbund drückte zudem seine Unterstützung auf einen Beobachterstatus Palästinas bei der UN aus.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Was dieser Kasperlverein fordert,hat ungemeines Gewicht auf dieser Erde.
    Die sollen erstmal ihren eigenen Saustall in ihren Ländern aufräumen,dazu
    ist Mercosur aufgefordert.

  2. 2
    helma

    also, KASPERLVEREIN IST DER RICHTIGE AUSDRUCK, BIN GANZ IHRER MEINUNG.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!