FIFA Confederations Cup 2013: Brasilien plant Verstärkung der Grenzkontrollen

cup

Datum: 18. Dezember 2012
Uhrzeit: 14:59 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Generalprobe für die WM 2014

cupBrasilien plant im Hinblick auf den im kommenden Jahr stattfindenden „Confed-Cup 2013“ eine massive Verstärkung der Grenzkontrollen. Dies gab Außenminister Celso Amorim am Dienstag (18.) in Brasilia bekannt. Diese Maßnahme ist nach seinen Worten Teil eines Planes zur Gefahrenabwehr, mit dem die Sicherheit des Mega-Spektakels gewährleistet werden soll.

Amorim teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass die Grenz-Operationen kurz vor dem Turnier beginnen werden. Etwa 20.000 Soldaten der drei Teilstreitkräfte Marine, Heer und Luftwaffe werden zusammen mit Spezialeinheiten der Polizei zum Einsatz kommen. Weitere Einzelheiten gab der Minister nicht bekannt.

Es wird erwartet, dass die Amazonasgrenze zu Bolivien, Peru und Kolumbien, sowie die Grenzregion zu Paraguay, verstärkt überwacht wird. Dieses Regionen werden von Drogenschmugglern hauptsächlich für ihre transnationalen Schmuggelrouten benutzt. Ebenfalls wird davon ausgegangen, dass die Veranstaltungsorte Río de Janeiro, Salvador, Recife, Brasilia, Fortaleza und Belo Horizonte verstärkt überwacht werden.

StepMap-Karte StepMap

Der Konföderationenpokal 2013 findet vom 15. bis 30. Juni 2013 statt. Neben den sechs Kontinentalmeistern aus Europa, Asien, Afrika, Nordamerika, Südamerika und Ozeanien sind der amtierende Weltmeister und der Gastgeber für das Turnier qualifiziert. Das “Festival der Meister” gilt zudem als Generalprobe für die im Jahr darauf stattfindende Weltmeisterschaft.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!