Tod von Hugo Chávez: Staatstrauer in Belarus

luk

Datum: 06. März 2013
Uhrzeit: 14:45 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Flaggen auf Halbmast

Alexander Lukaschenko, letzte Diktator eines europäischen Landes, hat für Belarus drei Tage Staatstrauer angeordnet. In der Hauptstadt von Weissrussland flattern die Flaggen als Zeichen des Respektes für den verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez auf Halbmast. Der im Westen geächtete Despot bezeichnete den bolivarischen Führer „als engen Freund und zuverlässigen Bruder“.

luk

“Es wird geschätzt, dass die Chavez-Regierung zwischen 2005 und 2011 rund 3 Milliarden US-Dollar an Geschenken nach Minsk verteilte. Mit dem Geld hätten wir in Venezuela fast 500 Schulen und mehr als 118.800 Wohnungen bauen können”, twitterte Oppositionsführer Henrique Capriles.

Der venezolanische Staatspräsident Hugo Chávez ist am Dienstag (5.) seinem Krebsleiden erlegen. Der Begründer der “bolivarischen Revolution” und des “Sozialismus des 21. Jahrhunderts” verstarb in einem Krankenhaus in Caracas im Alter von 58 Jahren. Sein Leichnam wird zur Stunde vom Militärkrankenhaus zur Militärakademie überführt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Annaconda

    Bei Geschenken von 3 Milliarden( ?!?!?) US-Dollar hat man schnell mal ein paar so nette Freunde.Es ist doch ganz einfach ,dass Volksvermögen,welches einem nicht gehört, zu verschenken und damit Freunde zu kaufen.Die Welt ist einfach durch und durch korrupt.

    • 1.1
      babunda

      wieviel milliarden sind denn die ganzen jahre nach kuba geflossen ???
      venezueala braucht das geld dringend für die ölindustrie, für die marode wirtschaft, für die schlechte infrastruktur, straßen, stromerzeugung, bau von viviendas usw.

  2. 2
    herbert merkelbach

    Ich habe vollstes Verständnis für den verordneten Staatstrauer in Belarus. Welch herrliche Geschenke doch ein HCF machen konnte, insbesondere das Bezahlen der Schulden gegenüber der Russischen Förderation. Man wird ihn definitiv vermissen

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!