Venezuela: „Vogelflüsterer“ Maduro Star in sozialen Netzwerken

ni

Datum: 04. April 2013
Uhrzeit: 14:38 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Unheimliche Begegnung der 3. Art

Nachdem Venezuelas Übergangspräsident Nicolás Maduro am Dienstag (2.) eine Begegnung mit dem Geist von Hugo Chávez hatte, avancierte der 50-jährige Wunschkandidat des bolivarischen Führers zum Star in Videoportalen und sozialen Netzwerken. Tausende Benutzer von Twitter und Facebook ließen ihrer Kreativität freien Lauf und hielten die unheimliche Begegnung der 3. Art auf ihre Weise fest.

ni

Im Innenhof von Chávez´ Geburtshaus im westlichen Bundesstaat Barinas erzählte Maduro am Dienstag (Ortszeit) von der eigenartigen Erscheinung in einer Kapelle. “Ich betete an diesem Morgen in einer kleinen katholischen Kapelle im Bundesstaat Barinas und war ganz allein, als der Vogel erschien. Er pfiff mehrfach von einem Holzbalken herab, flog dreimal um meinen Kopf und ich fühlte den Geist von Hugo Chávez. Dieser sagte zu mir: Heute beginnt die Schlacht und Ihr habt meinen Segen. Also, ich habe das in meiner Seele gespürt”, so Maduro.

ass

Die Opposition wies darauf hin, dass der Gesundheitszustand von Übergangspräsident Nicolás Maduro durchaus Anlass zur Sorge geben könne. “Aufgrund der Erscheinung könnte man den Verstand von Maduro hinterfragen. Es ist unbedingt erforderlich, das seelische Gleichgewicht von Herrn Maduro ärztlich zu beurteilen”, forderte Leopoldo López, Wahlkampfleiter von Oppositionskandidat Capriles.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion Internet

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Ich lach mir einen Ast.Das kommt davon,wenn man einen Vogel hat und es
    auch noch öffentlich bekannt gibt.Der Geist von Chavez war es mit Sicherheit nicht,wie schon mehrmals erwähnt,sehr bedenklich,und sowas wird Präsident.Über Chavez hat schon die Welt gelacht,und ihn nicht für voll genommen,was wird jetzt mit Maduro als Präsident ? Laufen nun alle
    mit Pampers rum,daß nichts in die Hose geht vor Lachanfällen ?

  2. 2
    Fideldödeldumm

    Hier hat sich der Piepmatz ein schönes Eigentor geschossen und seine Blödheit selbst für die schlichtesten Gemüter in Venezuela offenbart.

  3. 3
    alexandro

    Die beiden Gänsegeier aus Cuba, die den Vogelzwitscherer im Griff haben sind ja leider auf keinem Bild zu sehen. Es ist schon beschämend, wie ein solcher Farbkanari, seine Heimat in aller Welt lächerlich machen darf.Dieser Mann gehört in eine Heilanstalt, wo ihm geholfen wird von seinem spirituellem Wahn wieder in die Normalität zurück zu finden und nicht,als pseudo-Präsident auf den Regierungssitz

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!