Venezuela: El Salvador verurteilt Gerüchte über angebliche Destabilisierungspläne

av

Datum: 08. April 2013
Uhrzeit: 14:24 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Statements werden immer peinlicher

Am vergangenen Wochenende hatte der venezolanische Übergangspräsident Nicolás Maduro den USA vorgeworfen, Söldner nach Venezuela geschickt zu haben, um ihn töten zu lassen. Ebenfalls bezichtigte er rechte Kräfte aus El Salvador der Verschwörung gegen sein Land. Während die USA angesichts der geistigen Ergüsse aus Caracas erst gar nicht reagierten, verurteile El Salvadors Vizepräsident Salvador Sánchez Cerén die immer peinlicher werdenden Statements der aktuellen Regierung.

av

„Ich verurteile alle Akte der Destabilisierung gegen den demokratischen Prozess in jedem Land. Ich werde nicht zu den Präsidentschaftswahlen nach Venezuela reisen und fordere angesichts der Vorwürfe und Gerüchte eine Untersuchung“, so das Gründungsmitglied der Partei Fuerzas Popular de Liberación „Farabundo Martí“ (FPL).

Laut Venezuelas Außenminister Elia Jaua sollen durch Ermittlungen des Geheimdienstes „konkrete Anhaltspunkte“ vorliegen, nach denen die rechtskonservative politische Partei Alianza Republicana Nacionalista (Nationalistische Republikanische Allianz-ARENA) Störungen für den kommenden Wahlsonntag in Venezuela plane.

Roberto D’Aubuisson, Abgeordneter der FPL, forderte von der Regierung in San Salvador umgehende Konsequenzen gegen die Vorwürfe aus Caracas. „Ich weiß ja nicht, ob Minister Jaua seine Erkenntnisse von einem Vögelchen zugezwitschert bekommen hat. Wenn ja, dann sind Sie der Vogelsprache nicht mächtig“, twitterte D’Aubuisson in Anlehnung an Übergangspräsident Maduro. Dieser hatte vor wenigen Tagen während eines Gebetes Besuch von einem kleinen Vogel erhalten. „Ein kleines Vögelchen kam hereingeflogen und machte drei Umdrehungen um meinen Kopf. Es setzte sich auf einen Holzbalken und begann zu zwitschern. Ich schaute es an und zwitscherte ihm ebenfalls zu. Ich spürte den Geist von Chávez“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hugito

    ja, wir werden von der peinlichsten Regierung dieses Planeten regiert…und das dümmste Wahlvolk dieses Planeten wird wohl wieder seinen Segen geben, nochmal sechs Jahre…, unfassbar!

  2. 2
    VE-GE

    ja das ist es…….nicht zu glauben wie dumm manche Venezolaner sind….so leid es mir auch tut dies zu sagen !

    • 2.1
      Annaconda

      Ich würde eher sagen eine Portion Opportunisten,solange sie glauben etwas umsonst zu bekommen,ziehen die sich jedes Hemd an.Sollte Capriles trotz der ungleichen Chancen gewinnen,werden viele schnell ihr rotes Hemd ablegen um zu sehen ,was es bei der neuen Regierung zu holen gibt.Es wird schwer sein diesen Teufelskreis der Korruption zu zerbrechen.Denn wenn du einen Arbeitsplatz bekommst weil du das richtige Parteibuch hast und nicht weil du dafür qualifiziert bist,verankert ja die Ar…kriecherei in deinen Genen.So ist die Schleimerei vom Volkssport zur Überlebensnotwendigkeit avanziert.Man darf sich da nicht täuschen lassen und glauben die himmeln Chavez/Maduro an,hier werden die Mächtigen gleich gesetzt mit denen welche die Kontrolle über den Geldhahn haben.

  3. 3
    Der Bettler

    Keine Bange,wie lange glaubt ihr,daß sich dieser Dorftrottel der umgeistigte
    auf den Präsidentensessel halten wird ? Chavez hat ihm einen Scherben-
    haufen hinterlassen,den Maduro noch mehr zertrampelt.Er kickt sich doch jetzt schon ins aus,mit seinen hirnlosen Ansprachen und Apostelgeschichten.Den nimmt doch kaum mehr einer für voll !!!

    • 3.1
      opal

      Aber sein Dob ist spitze..gg

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!