Guatemala: Ex-Diktator Montt nie wieder in Freiheit

mo

Datum: 10. Mai 2013
Uhrzeit: 21:30 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Für Mord, Folter und Zwangsumsiedlung verantwortlich

Guatemalas Ex-Präsident und Diktator Efraín Ríos Montt ist am Freitagabend (10.) Ortszeit von einem Gericht in Guatemala Stadt zu 80 Jahren Haft verurteilt worden. Richterin Jazmín Barrios, Präsidentin des „Tribunal Primero A de Mayor Riesgo“, sah es als erwiesen an, dass sich der 86-jährige seiner Verbrechen bewusst war.

mo

„Rios Montt war sich der Massaker bewusst, welche die Streitkräfte unter seinem Kommando verübten“, so Barrios. Montt erhielt 50 Jahre Gefängnis für begangenen Völkermord und 30 Jahre für Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Das Gericht hob den Hausarrest, den der ehemalige Diktator ab Januar 2012 genossen hatte auf und ordnete seine sofortige Verhaftung und Überstellung in ein Militärgefängnis an.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Alle Mühlen mahlen langsam aber stetig!!! Ich hoffe,daß in Venezuela das auch mal so kommt,und diese Verbrecher von Regierung hinter Gitter kommen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!