Staats­sekre­tär Beerfeltz in Costa Rica

cos

Datum: 11. Juni 2013
Uhrzeit: 09:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Das am weitesten ent­wickelte Land in der Region

BMZ-Staats­sekre­tär Hans-Jürgen Beerfeltz hat nach Kuba auch das zentralamerikanische Land Costa Rica besucht. Dort traf Beerfeltz Außen­minister Castillo und Vize-Umwelt­ministerin Guzmán. Ferner fand ein Gespräch mit Vertretern der costa­ricanischen und deutschen Wirtschaft statt. Dieses Meeting diente dem Informationsaustausch über Vor­ha­ben der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit in den Bereichen er­neuer­bare Energien, nach­hal­tige Wirt­schafts­ent­wick­lung und Bio­di­ver­si­tät.

cos

„Während anders­wo in der Welt noch dis­ku­tiert und über­legt wird, wie man den Ein­stieg in eine Energie­wende meistern kann, geht Costa Rica mit gutem Beispiel und einem ehr­gei­zi­gen Ziel voran: Im Jahr 2021 will Costa Rica als erstes Land der Welt klima­neutral sein. Wir unter­stützen diese am­bi­tio­nier­ten Klima­ziele aus­drück­lich – auch, weil Costa Rica damit zum Vor­reiter für die Region werden kann. Gleich­zeitig bieten sich hier gute Chancen für den deutschen Mittel­stand: Mit ihrer gefragten Expertise gerade im Bereich der er­neuer­baren Energien kann Costa Rica für deut­sche Unter­neh­men zum Brücken­kopf für den Einstieg in den latein­ame­ri­ka­ni­schen Markt werden und beide Seiten davon profitieren“, so Beerfeltz.

Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die moderate Reform­politik von Präsidentin Chinchilla dazu bei­tra­gen wird, die Ent­wick­lungs­erfolge zu kon­so­li­die­ren und weiter aus­zu­bauen: „Vor­aus­set­zung dafür ist aller­dings, dass sich die Sicher­heits­lage im Land nicht ver­schlech­tert und eine um­fas­sen­de Reform der staat­lichen Ein­nah­men­politik auf den Weg ge­bracht wird, um die dafür nötigen zu­sätz­li­chen Mittel auf­brin­gen zu können“, betonte Beerfeltz.

Costa Rica gilt als das am weitesten ent­wickelte Land in einer Region, die ins­ge­samt vor großen ent­wick­lungs­po­litischen He­raus­for­de­run­gen steht. Staats­sekre­tär Beerfeltz wertete seinen Besuch als Zeichen für die tra­di­tio­nell ver­trau­ens­volle Ko­ope­ra­tion. Er be­kräf­tig­te den Willen der Bun­des­re­gie­rung, weiter­hin ein ver­läss­licher Partner Costa Ricas im gegen­sei­ti­gen Interesse zu sein und die Zu­sam­men­ar­beit mit Costa Rica im re­gio­na­len Kon­text fortzusetzen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: BMZ

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!