Lateinamerika: Bank des Südens startet Geschäftstätigkeit

ba

Datum: 13. Juni 2013
Uhrzeit: 11:25 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Kapitaleinlage von 7 Milliarden US-Dollar

Die Finanzminister von Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador und Venezuela haben sich am Mittwoch (12.) in der venezolanischen Hauptstadt Caracas getroffen und in den Räumen der Zentralbank um 10:30 Ortszeit (15:00 Uhr GMT) die Geschäftsoperation der Bank des Südens (Banco del Sur) gestartet. Die südamerikanische Entwicklungsbank hat eine Kapitaleinlage von 7 Milliarden US-Dollar und ein genehmigtes Kapital von maximal 20 Milliarden.

ba

Die Bank soll die wirtschaftliche Entwicklung der Mitgliedstaaten der Union Südamerikanischer Nationen (UNASUR) finanzieren. In erster Linie soll sie lokale Infrastrukturprojekte, die Expansion bestehender nationaler Betriebe und generell die kleineren und mittleren Unternehmen finanzieren. Darüber hinaus soll sie auch international Anleihen ausgeben. Als erstes Großprojekt könnte die neue Bank den Bau der Bolivien-Argentinien-Trasse der geplanten Gaspipeline des Südens finanzieren. Die Pipeline soll venezolanisches Erdgas in diese Region bringen. Der Hauptsitz der Bank ist in Caracas, daneben gibt es je eine Zweigstelle in Buenos Aires (Argentinien) und La Paz (Bolivia).

„Das gezeichnete Kapital aller sieben Mitgliedsstaaten beträgt 7 Milliarden US-Dollar. Jeweils zwei Milliarden Dollar stammen von Venezuela, Brasilien und Argentinien. Die Einlagen von Uruguay und Ecuador betragen je 400 Millionen, die von Bolivien und Paraguay je 100 Millionen US-Dollar“, gab das ecuadorianische Außenministerium bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Bin ja neugierig,wann die Pleite gehen. Allzulange wird es nicht dauern!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!