US-Informant Edward Snowden über Kuba nach Venezuela – Asyl in Ecuador beantragt

flug

Datum: 23. Juni 2013
Uhrzeit: 10:56 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Spekulationen Tür und Tor geöffnet

Der US-Informant Edward Snowden hat Hongkong verlassen und ist nach Berichten russischer Medien auf dem Sheremetyevo International Airport in Moskau gelandet. Ein Behördensprecher in Hongkong hatte bereits bestätigt, dass Snowden die Stadt als „freier Mann“ verlassen habe und in ein „Drittland“ unterwegs sei. Dass Snowden über Kuba nach Venezuela reisen wird, in Moskau vom venezolanischen Botschafter empfangen wurde, sind reine Spekulationen und offiziell nicht bestätigt. „Interfax“ berichtet aktuell (16:30 MESZ), dass Snowden die Nacht in der venezolanischen Botschaft in Moskau verbringen wird.

flug

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks teilte mit, man habe Snowden geholfen, politisches Asyl in einem demokratischen Land zu suchen, Reisepapiere zu bekommen und sicher aus Hongkong abzureisen. Es wird davon ausgegangen, dass Moskau nicht Snowdens Endziel sei, er könne möglicherweise nach Ecuador oder Island fliegen, wo er angeblich einen Asylantrag gestellt hat. Eine diplomatische Quelle teilte der russischen Nachrichtenagentur Itar-Tass mit, dass kein Antrag auf Asyl in Russland gestellt wurde.

wik

Am Freitag (21.) hatte die US-Justiz den in Hongkong untergetauchten Snowden offiziell der Spionage beschuldigt und einen Haftbefehl ausgestellt. Zudem wurde gefordert, der Informant solle an die USA ausgeliefert werden.

press

Snowden ist ein US-amerikanischer Whistleblower. Er ist ehemaliger technischer Mitarbeiter der amerikanischen Geheimdienste CIA und NSA. Bis Mai 2013 arbeitete er als Systemadministrator für eine dem amerikanischen Geheimdienst NSA nahestehende Beratungsfirma. Im Rahmen dieser Tätigkeit hatte er Zugang zu Informationen über die US-amerikanischen, streng geheimen Programme zur Überwachung der weltweiten Internetkommunikation, PRISM und Boundless Informant, sowie des geheimen britischen Programms Tempora. Snowden übermittelte diese Informationen an den Guardian-Journalisten Glenn Greenwald, der sie im Juni 2013 ohne Angabe seiner Quelle veröffentlichte.

Update
Ecuadors Außenminister Ricardo Patino gab bekannt, dass Snowden Asyl bei der Regierung von Ecuador beantragt hat. „Die Regierung von Ecuador hat einen Asylantrag von Edward Snowden erhalten“, twitterte der Minister.

as

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Twitter IrinaGalushko

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!