Peru: Erstmals Geburt eines weißen Königstigers

tiger

Datum: 04. August 2013
Uhrzeit: 09:22 Uhr
Ressorts: Natur & Umwelt, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Neue Attraktion im Zoo von Lima

Im zoologischen Garten von Lima-Huachipa (Parque Zoológico Huachipa) hat vor 40 Tagen ein weißes Tigerbaby das Licht der Welt erblickt. Nach Angaben der Zooverwaltung ist es das erste seiner Art, das im südamerikanischen Land Peru geboren wurde. Am Samstag (3.) wurde das Tier der Öffentlichkeit präsentiert. Diese war dazu aufgerufen, Namensvorschläge für die neue Attraktion der zoologischen Einrichtungen abzugeben.

ti

Die kleine Tigerin misst vierzig Zentimeter, hat tiefblaue Augen und steht 24 Stunden unter der Beobachtung einer Gruppe von Tierärzten und Spezialisten. Das 5,4 Kilogramm schwere Tier wird mit Milch, Fleisch und Huhn gefüttert und legt jeden Tag an Gewicht zu. Die Mutter des schelmischen Welpen hatte zwei Jungtiere zur Welt gebracht, der männliche Nachwuchs wurde von ihr nicht beachtet und starb 24 Stunden nach der Geburt.

tiger

Der Königstiger (Bengal-Tiger oder Indischer Tiger) ist das Nationaltier Indiens und Bangladeschs und wird von der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) als gefährdet eingestuft. Nur beim Königstiger kommen in der Natur vereinzelt die sogenannten „Weißen Tiger“ vor. Die Tiere sind sogenannte Halbalbinos (Leuzismus), deren Augen blau anstatt rot sind. Alle in Gefangenschaft lebenden Weißen Tiger gehen auf Tigerkater „Mohan“ zurück, der 1951 als Jungtier während einer Jagd von Martand Singh, dem Maharaja von Rewa, im Dschungel von Bandhavgarh entdeckt wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: zoohuachipa

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!