Kolumbien: Präsident Santos strebt Wiederwahl an

juan-mauel-santos

Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos (Foto: Presidente)
Datum: 21. November 2013
Uhrzeit: 07:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos strebt seine Wiederwahl an. In einer Fernsehansprache erklärte das Staatsoberhaupt am Mittwoch (20.) bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr kandidieren zu wollen.

„Kolumbianer: Heute möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich am Montag (25. November) meine Kandidatur für eine weitere Amtszeit offiziell einreichen werde“, so Santos. Er begründete seine Kandidatur unter anderem mit den Fortschritten, die in den Verhandlungen mit der Terrororganisation FARC (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens) erzielt worden seien und der nun bestehenden Aussicht auf Frieden in Kolumbien.

Santos wurde 2010 mit der Unterstützung seines Vorgängers Alvaro Uribe zum Präsidenten des südamerikanischen Landes gewählt und trat sein Amt am 7. August an. Obwohl Santos als Verteidigungsminister und später als Präsidentschaftskandidat als Hardliner galt, schlug er zu Beginn seiner Regierungszeit im Gegensatz zu seinem Vorgänger Uribe deutlich moderatere Töne zu den Regierungen seiner Nachbarländer an. Mit Ecuador, auf dessen Territorium 2008 ein von Santos als Verteidigungsminister befohlener Luftangriff auf ein FARC-Camp stattfand, wurden die diplomatischen Beziehungen rasch wieder aufgenommen. Auch die Beziehungen zu Venezuelas Staatschef Hugo Chávez entspannten sich deutlich. Ebenso zeigte Santos mit Chavez‘ Nachfolger Nicolás Maduro versöhnliche Gesten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!