Kolumbien: Mordrate im Nachbarland von Venezuela gesunken

mordrate

Institutioneller und nationaler historischer Durchbruch (Foto: Archiv)
Datum: 02. Januar 2014
Uhrzeit: 16:26 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Kolumbien sind im Jahr 2013 insgesamt 14.782 Personen getötet worden (Venezuela über 24.500). Dies gab am Donnerstag (2.) die Direktion der kolumbianischen Nationalpolizei bekannt und wies darauf hin, dass die Mordrate im Jahr 2012 bei 16.033 lag (-1.251).

„Die Senkung der Tötungsdelikte im Jahr 2013 auf unter 15.000 ist ein wichtiger institutioneller und nationaler historischer Durchbruch für unser Land. Es bedeutet ab auch, dass diese Zahl immer noch zu hoch ist“, gab General Rodolfo Palomino in einem Telefon-Interview bekannt.

Nach Angaben des Leiters der Polizeibehörde wurde ein gravierender Rückgang der Morde besonders in den Städten Medellín und Cúcuta, Hauptstädte der Departementos Antioquia und Norte de Santander (250 und 400 Kilometer vor Bogotá), registriert. In den 80er und 90er Jahren war Medellín durch die Gewalt der Drogenhändler noch eine der gefährlichsten Städte der Welt. In Cúcuta gab es in den späten 90er und Mitte des letzten Jahrzehnts starke paramilitärische Aktivitäten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Die sind jetzt alle zur Weiterbildung nach Venezuela gefahren denn dort gibt es keine Justiz
    oder Polizei.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!