Venezuela – Kuba: Gabriela Chávez trifft Fidel Castro

chavez

Gabriela Chávez mit Fidel Castro in Havanna (Foto: M. Chávez)
Datum: 28. April 2014
Uhrzeit: 15:36 Uhr
Ressorts: Kuba, Panorama
Leserecho: 10 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Gabriela Chávez, Tochter des verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez, hat den kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro am Sonntag (27.) in Havanna getroffen. „Gemeinsam teilten wir die Erfahrungen und Momente, die wir beide mit meinem geliebten Vater erlebt haben“, schrieb Gabriela Chávez auf ihrem Instagram-Konto. Auf „Twitter“ bekräftigte sie, dass das Foto vom 27. April stamme.

In den letzten Wochen hatten einmal mehr Gerüchte die Runde gemacht, dass „El Comandante“ gestorben sein soll. Diese erhielten nach dem Tod von Literaturnobelpreisträger García Márquez neue Nahrung, da sich der greise Ex-Diktator nicht sofort zum Tode seines unverbrüchlichen Freundes zu Wort gemeldet hatte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Der Alte trägt seit 2011 immer die gleiche ADIDAS Jacke, wenn nicht die selbe.

    • 1.1
      Claudia

      …und war dieses Foto nicht schon einmal reingestellt, nur auf dem Stuhl, wo jetzt Gabriela sitzt, sass eine andere Person.
      an sich JEMAND erinnern?

  2. 2
    Caramba

    Gabi steht wohl auf Fotos mit Leichen……mit ihrem toten Papa hat sie sich ja auch schon ablichten lassen, zum Beweis dass er noch lebt. Die Fotomontage hier ist wenigstens nicht ganz so auffällig….

  3. 3
    Der Bettler

    porque no?-In der heutigen Zeit schwarz/ weiß ist das schon mehr als merkwürdig.Weiß der Teufel wie alt das hier ist,aber ihr wißt ja wofür sich die Chaveztöchter hergegeben haben.Keiner weiß ob dieser Methusalem überhaupt noch lebt,interessiert auch keinen,ob so eine Chavezschlampe,die die meiste Zeit in Miami verbringt,auf einmal in Cuba vorbei schaut.Ist total uninteressant was diese Brut macht.Diese Drecksbrut gehört ausgemerzt egal wie,ich weiß es nicht !!

  4. 4
    babunda

    die chaveztochter wohnt im miraflorespalast und macht ständig riesige partys und ist viel in miami, überhaupt der ganze chavezclan einschl. sein sohn. der fidel sieht aus wie ein monster, der scheint das ewige leben zu haben.

    • 4.1
      Martin Bauer

      Ihr Liebhaber erhält ja auch aus der Staatskasse $70 Millionen im Jahr, um auch in der Formel 1 rumzustochern, dort allerdings völlig erfolglos.

  5. 5
    Der Bettler

    Siehste Martin,daß ist mir neu,daß Maldonado der Stecher von Gabriela ist.Viel hat sie aber nicht ,da er fast das ganze Jahr unterwegs ist.Ein Vollchavist und auch in den Devisenschwindel verwickelt,ja
    das Pack hält zusammen.

    • 5.1
      Martin Bauer

      Speziell Südamerikaner kaufen sich in die Formel 1 zumeist mit dem Geld des Papas ein. Manchmal kann davon einer auch ganz ordentlich fahren, aber oft genug auch nicht. Im Sozialismus des 21. Jahrhunderts kriegt zum Glück auch der Ärmere seine Chance, wenn er zu gewissen Opfern bereit ist.

  6. 6
    Herbert Merkelbach

    Chavez Tochter wird auch der Sippenhaft unterliegen. Der kommunistische Wahlspruch, auch in der stalinistische Verfassung der UdSSR 1936, Artikel 12: Die Arbeit ist in der UdSSR Pflicht und eine Sache der Ehre eines jeden arbeitsfähigen Bürgers nach dem Grundsatz: ‚Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen.‘
    Sie sollte daran danken, wenn ihre Zeit und die der Chavisten abgelaufen ist.

  7. 7
    Alba

    Dummes grinsendes Vollmondgesicht und wackeliger alter Sack. Von so etwas wird man dann regiert, Schei….!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!