Behörden untersuchen möglichen Fall von Ebola in Bolivien

ebola

Reaktionsfähigkeit der Gesundheitseinrichtungen wurde gestärkt (Foto: Minustah)
Datum: 24. August 2014
Uhrzeit: 08:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die bolivianischen Gesundheitsbehörden untersuchen offenbar einen ersten Verdachtsfall von Ebola im südamerikanischen Land. Dies berichten lokale Medien und berufen sich auf eine Quelle innerhalb des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie in Santa Cruz de la Sierra (Hauptstadt des Departamentos Santa Cruz). Demnach soll ein aus Indien stammender Patient, der über Afrika kommend nach Bolivien eingereist war, mit Symptomen wie Fieber, Durchfall und Erbrechen in eine Privatklinik eingewiesen worden sein. Acht weitere Passagiere, die sich im selben Flugzeug befanden, sollen ebenfalls routinemäßig in die Klinik eingewiesen worden sein.

In Westafrika breitet sich ausgehend von Guinea seit Dezember 2013 eine Ebola-Epidemie aus. Betroffen sind Guinea, Sierra Leone und Liberia. Am 20. Juli wurde ein Fall aus Liberia nach Lagos (Nigeria) exportiert. Trotz internationaler Bemühungen ist ein Ende der Ausbreitung nicht absehbar. Die Epidemie könnte noch weit schlimmer sein als bisher angenommen. Mitarbeiter hätten in den betroffenen Gebieten Hinweise dafür gefunden, dass das wahre Ausmaß des Ausbruchs deutlich über den bislang bekannten Zahlen zu Krankheitsfällen und Opfern liege, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit.

“In Lateinamerika wird es schwer, eine Infektion mit Ebola zu verhindern. Das Wichtigste sind alle erforderlichen Maßnahmen zu aktivieren, um das Virus frühzeitig zu erkennen. Alle Länder in der Region müssen auf der Hut sein, besondere Wachsamkeit ist an den Grenzen, Häfen und Flughäfen gefordert”, warnte Miguel Aragon, Experte der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation (PAHO).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!