DEG finanziert grünen Wohnungsbau in Mexiko

vivienda

In den nächsten sieben Jahren sollen rund 3.000 weitere Häuser nach grünen Standards entstehen (Foto: Vivenda)
Datum: 04. Oktober 2014
Uhrzeit: 15:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

In den schnell wachsenden Städten der Entwicklungs- und Schwellenländer ist Wohnraum knapp und die Bautätigkeit oft unkontrolliert. Auch in Mexiko ist die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern besonders für Gering- und Mittelverdiener groß. Hier engagiert sich der erfahrene mittelständische Bauträger „Promotora de Viviendas Integrales“ (PVI) aus dem Großraum Mexiko-City. Das Unternehmen hat bereits über 15.000 Häuser und Wohnungen gebaut, in den nächsten sieben Jahren sollen rund 3.000 weitere Häuser nach grünen Standards entstehen – vor allem für Menschen mit niedrigen und mittleren Einkommen.

Damit das Unternehmen langfristig planen kann und dafür das erforderliche Fremdkapital zur Verfügung hat, stellt die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft ein langfristiges Darlehen in Lokalwährung in Höhe von umgerechnet rund 17 Mio. EUR bereit. Bereits 2012 hatte das Unternehmen ein erstes Darlehen der DEG erhalten. PVI beschäftigt derzeit etwa 1.800 Mitarbeiter. Mit den neuen Vorhaben sollen rund 200 weitere Arbeitsplätze entstehen.

PVI hat umweltfreundliche Konzepte für eine integrierte Stadtplanung entwickelt und umgesetzt. Das Unternehmen wurde bereits mehrfach für nachhaltige Architektur und energieeffizienten Wohnungsbau ausgezeichnet. So verfügen die Häuser über Solar-Anlagen zur Heizwasser- und Stromerzeugung sowie über wassersparende Toiletten und Duschen. 35 Prozent der Flächen in den Neubaugebieten sind außerdem für öffentliche Nutzung vorgesehen, etwa für Parks, Spielplätze und Schulen. Das Regenwasser wird zu 80 Prozent wieder dem Grundwasser zugeführt und es gibt eine geregelte Abfallentsorgung. Die DEG kofinanziert zusätzlich eine begleitende Maßnahme zur Entwicklung eines ressourcenschonenden Baustoffes aus Reisschalen.

Das Engagement für den Klimaschutz zählt ebenso wie die Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen zu den strategischen Schwerpunkten der DEG. Im Mexiko ist sie bereits seit 1966 tätig und seit 2003 mit einem Büro vor Ort aktiv. Sie hat dort bisher insgesamt 500 Mio. EUR für Investitionen von Unternehmen bereitgestellt, beispielsweise im Infrastruktursektor mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!