Venezuela: Regierung schränkt Verkauf von Fahrrädern ein

madburo

Geschäfte dürfen nur noch ein Fahrrad pro Person verkaufen (Foto: Maduro)
Datum: 29. November 2014
Uhrzeit: 08:23 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zur Vermeidung von „Aktivitäten der Spekulation“ hat die venezolanische Regierung eine weitere Maßnahme mit sofortiger Wirkung angeordnet. Die Kontrolle beim Verkauf von Fahrrädern bedeutet laut Julio Peña, Präsident der venezolanischen Vereinigung der Fahrradindustrie, dass die Geschäfte nur noch ein Fahrrad pro Person verkaufen dürfen. Sollten Eltern beabsichtigen für mehrere ihrer Kinder ein Fahrrad zu kaufen, müssen sie eine Geburtsurkunde vorlegen.

Venezuelas Präsident Präsident Nicolás Maduro hat wie im Vorjahr angekündigt, die Preise für Elektroartikel wie Fernseher und Waschmaschinen deutlich zu senken. Hunderte potenzielle Kunden hatten sich in Listen eintragen lassen, bekamen ihre “Wartenummer” in blauer Tinte auf den Arm gemalt und campierten mit Plastikstühlen und Zelten vor dem Eingang der Geschäfte. „Viele Menschen kaufen auch Fahrräder zu regulierten/subventionierten Preisen und verkaufen sie über das Internet zum 5-fach höheren Preis“, so Peña.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    fideldödeldumm

    Das ist nun der wahre Sozialismus. Bald gibt es, dass was es noch gibt, nur gegen Bezugsscheine. Ausser natürlich für die oberen Funktionäre.

  2. 2
    Lobito gris

    …müssen Sie die Geburtsurkunde vorlegen…ja Maduro, wo ist denn Deine?

    • 2.1
      Martin Bauer

      Wehe, wenn ich den auf einem Fahrrad erwische!

  3. 3
    VE-GE

    Der hat doch wirklich eine an der Klatsche !

    • 3.1
      der Reisende

      noch mehr an der Klatsche hat die gesamte Bevölkerung hier in Ven-cuba-ela .
      Den an der ganzen Situation die hier im sozialistischen Paradies ist trägt ganz alleine die Bevölkerung die Schuld den diese akzeptiert diesen ganzen sozialistischen Mist.
      Dies ist ganz alleine meine persönliche Meinung aber ich lasse mich gerne auch eines besseren belehren.

  4. 4
    hugo

    schade, wollte mir gerade ein rad kaufen,merke doch schon seit einigen jahren das es nur noch berg ab geht. könnte dadurch natürlich auf die pedale zum tretten verzichten.

    weiter so venezuela !!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!