Kampf der Müttersterblichkeit: Ecuador kürzt Gehälter im öffentlichen Sektor

correa

Präsident Correa zu Besuch im Hospital "Teodoro Maldonado" in Guyaquil (Foto: Presidencia)
Datum: 26. Februar 2015
Uhrzeit: 14:30 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ecuadors Präsident Rafael Correa hat eine Reduktion von 5 bis 10% der Gehälter von leitenden Beschäftigten im öffentlichen Sektor, einschließlich seines eigenen, angekündigt. Dadurch werden rund 21 Millionen US-Dollar eingespart, die zur Bekämpfung der Müttersterblichkeit verwendet werden (Rekrutierung von Ärzten, Ausbau von Krankenhäusern).

Correa hat bereits ein Dekret unterzeichnet, welches zum 1. März dieses Jahres in Kraft tritt. Schrittweise werden dann die Löhne und Gehälter auf der obersten Ebene der öffentlichen Hand reduziert. Demnach wird die Reduktion wie folgt angewendet: auf dem höchsten Niveau, wo unter anderem der Präsident mit einem monatlichen Gehalt von 6.957 Dollar eingeordnet ist (10%), in Zwischenstufen zwischen 9% und 7% und auf der niedrigeren Hierarchieebene um 5%.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caramba

    Bei einem Staatshaushalt von ca 17Mrd USD hätte man die 21 Mio bestimmt auch woandeers sparen können, beim Militär etwa……
    Aber so ist es halt so richtig schön publikumswirksam, oder, senor presidente?

  2. 2
    Herbert Merkelbach

    Señor Correa fehlen die Millionen an US Dollars, die ihm aus VE überwiesen werden, damit er die Clique in Caracas politisch unterstützt.
    Ich muss schon sagen:sch….. Spiel.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!