Mexiko: Mindestens 13 Tote und schwere Schäden nach Tornado

bus-luft

Autos flogen wie Spielzeug durch die Luft (Foto: Twitter/@Fernando Garcia)
Datum: 25. Mai 2015
Uhrzeit: 18:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Ein Tornado der Kategorie 4 auf der Fujita-Skala (Sturmspitzen von 300 km/h) hat am Montag (25.) in der mexikanischen Stadt Ciudad Acuña (Bundesstaat Coahuila) mindestens 13 Menschen getötet und Schäden an Hunderten von Häusern verursacht. Unter den Opfern sind laut Bürgermeister Evaristo Lenin Pérez Rivera eine Frau und ihre Kinder, die vom Dach ihres Hauses erschlagen wurden. Mehrere Personen werden in den Trümmern eingestürzter Behausungen noch vermisst, Pérez spricht von einer Tragödie. Nach Berichten der Meteorologen wütete der Wirbelsturm um 06:00 Uhr Ortszeit „für etwa sechs Sekunden“. „Dies war ausreichend für diese unbeschreibliche Tragödie. Über 300 Häuser sind zum Teil schwer beschädigt, ich gehe von Dutzenden Toten und Vermissten aus. Es hat in der Geschichte unserer Stadt noch nie ein ähnliches Phänomen gegeben“, so das Stadtoberhaupt.

autos-mennschen

debakle

katastrophe

kran

tornadowucht-mexiko-schutt

wahnsinn

Der Tornado war von schweren und über 40 Minuten anhaltendem Starkregen begleitet. Die starken Windböen schleuderten Autos wie Spielzeug durch die Gegend, selbst ein Bus flog mehrere Meter durch die Luft. Im Stadtgebiet kam es bei 1.500 Häusern zu schweren Schäden an der Konstruktion. Zusammenbrechende Wände und einstürzende Decken haben eine unbestimmte Zahl von Personen unter sich begraben. Die Armee befindet sich im Einsatz und plant die Evakuierung der gefährdeten Bevölkerung in Notunterkünfte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!