Atom-Deal mit Iran lässt Öl-Preis purzeln

sprit-venezuela

Ölpreise sorgen für anhaltendes Chaos in Venezuela (Foto: Archiv)
Datum: 14. Juli 2015
Uhrzeit: 15:47 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der positive Verhandlungsausgang im iranischen Atomstreit lässt den Ölpreis weiter sinken. Der Preis für ein Barrel Rohöl (159 Liter) fällt den dritten Tag in Folge, da Händler mit einem Anstieg der iranischen Exporte rechnen. Am Dienstag (14.) lag der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent bei 56,22 US-Dollar und damit um 81 Cent tiefer als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 91 Cent auf 51,77 Dollar.

Der Preis für venezolanisches Rohöl liegt im Durchschnitt 7 Dollar unter dem Texas-Öl und ist damit weit unter die 40 Dollar Marke gerutscht. Um die Wirtschaft einigermaßen am Laufen zu halten, benötigt Caracas einen Preis von mindestens 120 Dollar.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Na da bin ich mal gespannt,wie lange der verblödete Hitlerimitator sein Reich noch führen kann.

    • 1.1
      der Reisende

      Mit der Hilfe von leider sehr vielen Geistig umnebelten Venezolanos denke ich wird sich dieser Volltrottel noch eine ganze Weile im Sattel halten.

  2. 2
    VE-GE

    ….aber wirklich !

  3. 3
    herbert merkelbach

    Ich warte gespannt auf die Aussagen des Halunken in Caracas, dem jetzt auch noch sein Verbündeter im Nahen Osten Konkurrenz im Ölgeschäft macht. Einerseits muss er die Vereinbarung loben, andererseits wird es ihm überhaupt nicht passen, dass der Iran den bereits übersättigten Ölmarkt zusätzlich versorgt. Wahrscheinlich wird er alle Schuld dem „fracking“ der USA zuweisen, vergisst allerdings auch, dass Argentinien so langsam mit seinem „Öl Territorium – vaca muerta“ in Fahrt kommt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!