Deutschland hilft Ecuador: Erste Hilfsgüter unterwegs

bebern

Schwere Schäden nach Erdbeben in Ecuador (Foto: presidenciaecuador)
Datum: 06. Mai 2016
Uhrzeit: 13:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 10. Mai läuft ein Frachter aus dem Hamburger Hafen in Richtung Ecuador aus. Mit an Bord: ein 32 Tonnen schwerer Container mit Hilfsgütern, darunter zahlreiche Rollstühle, für die Menschen in den Erdbebengebieten. Der Transport wurde organisiert vom ecuadorianischen Konsulat und Handelbüro in Hamburg und der Botschaft Ecuadors in Berlin. Die Kosten übernimmt die Hamburger Firma SEATRADE in Kooperation mit dem Hafen. Das Pharmazieunternehmen Grünenthal, zu deren Partnern der Honorarkonsul Ecuadors in Stolberg, Micheal Wirtz, gehört, spendete Medikamente im Wert von 480.000 Dollar.

Nach dem 16. April fanden zahlreiche Sammel- und Spendenaktionen von ecuadorianischen Staatsbürgern und ihren deutschen Freunden in Hamburg, Frankfurt/Main, München, Wolfburg und Kiel, Freiburg, Darmstadt und Münster statt. An der Universität von Karlsruhe und der TU Berlin organisierten die ecuadorianischen Studenten verschiedene Aktivitäten, unterstützt von ihrem Botschafter. Auch das Lakino Festival in Berlin beteiligte sich.

Neben Deutschlands Soforthilfe von 500.000 € und 1 Million €, die aus Mitteln der bilateralen Zusammenarbeit bereit gestellt wurden, sowie der Arbeit, die verschiedene Organisationen vor Ort leisten, sind diese gemeinschaftlichen Initiativen deutscher und ecuadorianischer Bürger großartige Gesten solidarischen Mitgefühls.

Für Sonntag, den 8. Mai, lädt die ecuadorianische Botschaft in Berlin ab 19 Uhr zu einem solidarischen Konzert für die Erdbeben-Geschädigten ins ND-Gebäude am Franz-Mehring-Platz ein. Organisator der Veranstaltung ist der Verein Cultrún, unterstützt von Vulcanus Productions, moveGLOBAL und der Galerie LUNASOL.

Spendenkonto: COMMERZBANK, Konto: Generalkonsulat von Ecuador, IBAN:

DE80200800000405277803, BIC: DRESDEFF200 (Verwendungszweck: Hilfe Erdbeben in Ecuador).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!